1133_small_1133_199_qualitaetskaelberaug17

Kälberauktion am 08. Juni 2022 in Herrenberg

Qualitätskälber bleiben gefragt – Kuhkälber sehr gesucht

Das Angebot weiblicher Nutzkälber war mit 26 angebotenen Tieren erfreulicherweise umfangreich, so dass sich auch einige Kaufinteressenten einfanden. Mit 4,30 Euro im Schnitt erreichten die Kälber dann ein sehr hohes Niveau und nicht jeder Kaufwunsch konnte erfüllt werden. Bei einem durchschnittlichen Gewicht von 82,3 Kilo entspricht dies einem Nettopreis je Tier von 354 Euro.

Im Angebot befanden sich 125 männliche Kälber, die für Käufer aus nah und fern von Interesse waren, sodass auch Bullenkälber ohne Blauzungenstatus zu reellen Preisen abgesetzt werden konnten. Insgesamt pendelten sich die Bullenkälber mit 5,91 Euro/Kilo auf einem guten Niveau ein, gute, qualitativ hochwertige Kälber, wozu auch unbedingt eine sachgemäße Enthornung zählt, erzielten im optimalen Gewichtsbereich durchweg Preise zum Teil deutlich über 6 Euro. Hier waren Kälber um die 80 Kilo besonders gesucht. Das Durchschnittskalb brachte 82,3 Kilo auf die Waage und kostete 486 Euro netto.

Die nächste Auktion in Herrenberg findet am Mittwoch, 06. Juli statt.

Preisspiegel

 

 

Aufgetrieben

verkauft

Ø-Gewicht

Preisspanne/kg, netto

Durch-

schnitt

Von

Bis

Kuhkälber

26

26

82,3

3,57

4,86

4,30

Bullenkälber

125

125

82,3

2,08

6,86

5,91


Kontaktieren Sie uns

Newsletter

Zum Newsletter anmelden.

© Copyright RBW 2022. All Rights Reserved.