1133_small_1133_199_qualitaetskaelberaug17

Kälberauktion am 06. April 2022 in Herrenberg

Kälberpreise weiter auf hohem Niveau

Das Angebot weiblicher Nutzkälber bleibt weiterhin knapp und gefragt. So konnten die angebotenen 17 Kuhkälber für durchschnittlich 3,84 Euro flott verkauft werden. Die Nachfrage konnte nicht befriedigt werden. Im Schnitt brachten die Kuhkälber knapp 84 Kilo auf die Waage.

Das Angebot und die Nachfrage bei den männlichen Nutzkälbern zeigten sich etwas differenzierter als zuletzt. Stark nachgefragt waren hochwertige Kälber ab 75kg, während zu leichte und nicht altersgemäß entwickelte Qualitäten deutlich unter Druck gerieten. In der Spitze waren Preise von um die 7 Euro je Kilo möglich. Der Durchschnittspreis pendelte sich bei 6,25 Euro ein, wobei die nicht frei verbringbaren Tiere diesen Preis etwas drückten. Das mittlere Gewicht der Bullenkälber lag bei 81,6kg.

Der Markt zeigte erneut deutlich, dass Topqualitäten – wozu auch die sachgemäße Enthornung der Kälber zählt- von der Käuferschaft honoriert werden. Schwächere Tiere werden auch in Zeiten hoher Preise nicht nachgefragt.

Die nächste Auktion in Herrenberg findet am Mittwoch, 04. Mai statt.

Preisspiegel

 

 

Aufgetrieben

verkauft

Ø-Gewicht

Preisspanne/kg, netto

Durch-

schnitt

Von

Bis

Kuhkälber

17

17

83,9

0,87

4,56

3,84

Bullenkälber

128

128

81,6

2,33

7,20

6,25


Kontaktieren Sie uns

Newsletter

Zum Newsletter anmelden.

© Copyright RBW 2022. All Rights Reserved.