Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 29.04.2016

BeefSpecial 16 Nr. 5

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Hohe Erwartungen voll erfüllt: Hofauktion Fleckvieh-Fleisch in Würzbach

Samstagabend am 9. April war es wieder Zeit für den inzwischen schon traditionellen „Nightsale“ bei Hans-Jochen Burkhardt im Nordschwarzwald.

 

mehr...

Weidefest mit Jungtierschauen im Schwäbischen Wald am 28. Mai

Nach dem großen Erfolg in 2014 gibt es auch 2016 ein großes Weidefest in Murrhardt – Vordermurrhärle, mit Offenen Landes-Jungtierschauen der Rassen Galloway und Zwergzebu, Jungzüchterwettbewerb sowie Präsentationen weiterer Fleischrinderrassen.

 

mehr...

Wichtiges zur Herdbuchzucht Fleischrinder

Die ordnungsgemäße Herdbuchführung und korrekte Leistungsprüfung kann durch die kooperative Mitarbeit der Züchter erheblich erleichtert werden.

 

mehr...

Hohe Erwartungen voll erfüllt: Hofauktion Fleckvieh-Fleisch in Würzbach

Samstagabend am 9. April war es wieder Zeit für den inzwischen schon traditionellen „Nightsale“ bei Hans-Jochen Burkhardt im Nordschwarzwald. Die heuer besonders hohen Erwartungen wurden in jeder Hinsicht erfüllt, insgesamt 10 Bullen sowie 3 Rinder fanden ihre neuen Besitzer. Gewohnt viel Publikum war gekommen, neben den heimischen Züchtern konnten Besucher aus Bayern, den nördlichen Bundesländern, aus Österreich und der Schweiz begrüßt werden. Heiß umworben war der gewaltige Körsieger, ein heller, reinerbig hornloser Lincoln-Sohn aus einer Zarius-Tochter: RZF 113 sein Zuchtwert Fleisch bei enormen 721 kg mit knapp 12 Monaten, 8/9/8 sein Körurteil. Für 4000,- € wird er nun in Mecklenburg-Vorpommern den guten Ruf unserer Genetik verbreiten dürfen. Die weiteren, vom Auktionator Markus Werner bestens angebotenen und zugeschlagenen neun Bullen gingen nach Bayern, Baden-Württemberg und Österreich. Auch das LAZBW in Aulendorf sicherte sich einen Top-Bullen für deren Mütterkühe, einen Lincoln aus der berühmten 9/9/9 bewerteten Landessiegerkuh Anneliese, ebenfalls PP und 8/8/8 gekört. Mit einem mittleren Verkaufspreis von knapp 2800 € war auch Familie Burkhardt sehr zufrieden, und jeder, der diesmal dabei war, kommt sicher am 8. April 2017 wieder. Schöne Tiere sehen, die Atmosphäre genießen und sich mit anderen Züchtern bei Kaffee, Bier und guter Wurst austauschen, das wird sich auch 2017 keiner entgehen lassen. Und wer neue Genetik braucht, Burkhardt hat immer interessante Jungbullen!

Weidefest mit Jungtierschauen im Schwäbischen Wald am 28. Mai

Nach dem großen Erfolg in 2014 gibt es auch 2016 ein großes Weidefest in Murrhardt – Vordermurrhärle, mit Offenen Landes-Jungtierschauen der Rassen Galloway und Zwergzebu, Jungzüchterwettbewerb sowie Präsentationen weiterer Fleischrinderrassen. Zuchtbetriebe, die teilnehmen wollen, können noch umgehend ihre Tiere anmelden unter fleischrinder@rind-bw.de oder per Fax an 07586/9206-35. Programmablauf: Sa., 28.5., ab 13 Uhr Sammelkörung, 13:30 Jungtierschau Galloway, 15:15 Jungtierschau Zwergzebu, 16:30 Jungzüchterwettbewerb, 17:00 Präsentationen weiterer Rassen; So., 29.5., ab 11:30 Uhr Siegerehrungen.
Näheres unter www.uku-galloways.de oder auch www.galloway-deutschland.de unter Aktuelles.

Wichtiges zur Herdbuchzucht Fleischrinder

Die ordnungsgemäße Herdbuchführung und korrekte Leistungsprüfung kann durch die kooperative Mitarbeit der Züchter erheblich erleichtert werden. Hierbei sollten insbesondere auch folgende Punkte beachtet werden:

  • Geburtsmeldungen: Meldung der Geburten aller Kälber umgehend vornehmen unter www.vit.de „Geburtsmeldungen“, mit Ihren HIT-Zugangsdaten. Hierbei können Sie sowohl Ihre HIT-Geburtsmeldung (ist damit erledigt) als auch Ihre Herdbuchmeldung mit Angabe von Vater, Farbe, Geburtsgewicht (falls ermittelt) und Geburtsverlauf durchführen. Auch einen Namen können Sie hier bereits vergeben. Bei Geburtsmeldungen nur über das HIT-System fehlen uns diese Herdbuchangaben.

  • Abstammungsprüfungen: Bei Unklarheit zum Vater, keinen Vater angeben, bei Tieren für die Zucht Abstammungsprüfung veranlassen. Jährlich werden Stichproben von Tieren auf deren Abstammung überprüft, zusätzlich zu den ohnehin vorgesehenen Prüfungen der Zuchtbullen.

  • Wiegungen RZF-Rassen: Immer alle geplanten Wiegungen anmelden, per Tel., Fax oder E-Mail! Wiegungen ohne Anmeldung können künftig nicht mehr anerkannt werden. Ein Teil der Wiegungen wird von uns regelmäßig in Stichproben überprüft werden.

  • Ankauf von Zuchttieren, Sperma oder Embryonen aus dem Ausland: Nach Möglichkeit immer zuerst durch uns prüfen lassen, ob und wie diese Tiere bei uns nach der geltenden Rechtslage ins Herdbuch eingetragen werden können.

 

Termine

30.04. Rasseversammlung Galloway, Dexter, Evolener, Luing sowie Welsh Black. Ab 13:30 Uhr im Gasthaus „Schatten“ in 71083 Herrenberg – Affstätt, Kuppinger Str. 1. Danach Besichtigung GW-Zucht Schlossbergrind.

                       5.5-9.5. Züchterfahrt der Fleischrinderzüchter aus BW nach Mecklenburg-Vorpommern.
                       Nachfragen u. Anmeldungen unter T. 07477/666 oder ha-junck@t-online.de

27.-29.05. Weidefest in 71540 Murrhardt - Vordermurrhärle, mit Offenen Landes-Jungtierschauen Galloway und Zwergzebu sowie Jungzüchterwettbewerb. Sa., 28.5., ab 13 Uhr Sammelkörung und Schau; So., 29.5., ab 11:30 Uhr Siegerehrungen. Näheres unter www.uku-galloways.de

11.06. Fleischrind-Jungzüchter: Richterschulung des Verbandes deutscher Fleischrind-Jungzüchter e.V. in 39576 Stendal. Nachfragen / Anmeldungen anne.menrath@adt.de oder T. 0228/91447-24

16.-18.09. Bundeswettbewerb der Fleischrind-Jungzüchter in Erfurt. Näheres unter www.bdf-web.de/jungzuechter

22.09. Rasseversammlung Zwergzebu, ab 13:30 Uhr. Anschließend Besichtigung einer Zuchtherde. Datum vormerken, Genaueres folgt in Kürze!

Zu den Rasseversammlungen sind alle Interessenten herzlich eingeladen. Aktuell stehen die Wahlen der Rasseausschüsse für die kommenden fünf Jahre an. Alle Mitglieder erhalten bzw. erhielten hierzu schriftliche Einladungen.

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2019 RBW
Newsletter ID 85