Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 28.09.2015

RBW-Newsletter 28.09.2015

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Die RBW auf Muswiese und Oberschwabenschau

Auch in diesem Jahr wird die RBW wieder mit eigenem Stand sowohl auf der Muswiese als auch auf der Oberschwabenschau vertreten sein.

 

mehr...

Neue Bullen

Inzwischen sind die ersten Dosen der Bullen Vollco (Flv, GZW 136), Womba (Flv, GZW 137), Balic (Hol, RZG 152), Deal-Red P (RH, RZG 151), Vasito PS (BV, GZW 121) und Hobava (BV, GZW 130) produziert. Vollco, Womba und Hobava sind ab sofort verfügbar, Balic, Vasito ab ca. 10.10 und Deal-Red ab Ende Oktober.

 

mehr...

Blauzungenkrankheit auf dem Vormarsch

Leider befindet sich die Blauzungenkrankheit aktuell wieder auf dem Vormarsch. Neben den bereits bekannten Ausbrüchen der Blauzungenkrankheit auf dem Balkan (verursacht durch den BT-Virustyp 4) , meldet nun auch Frankreich gleich eine ganze Reihe an Blauzungenerkrankungen im Zentrum des Landes.

 

mehr...

Das sollten Sie nicht verpassen – Termine im Oktober !

 

mehr...

Die RBW auf Muswiese und Oberschwabenschau

Auch in diesem Jahr wird die RBW wieder mit eigenem Stand sowohl auf der Muswiese als auch auf der Oberschwabenschau vertreten sein. Auf der Oberschwabenschau (10. bis 18. Oktober, Ravensburg) war es möglich, mit der Messegesellschaft zusammen ein neues Zeltkonzept zu realisieren, zudem wurde das Tierzelt noch dichter an den Haupteingang platziert.

 

Auf der Muswiese (10. bis 15. Oktober, Rot/See) findet traditionell am Dienstag 13.10. die Jungviehprämierung statt, auch hier sind wir am Gemeinschaftsstand RBW/LKV während der gesamten Messe für Sie da.

 

Besuchen Sie uns an den Ständen und informieren Sie sich über Neues aus dem Bereich Genetik und Vermarktung.

Neue Bullen

Inzwischen sind die ersten Dosen der Bullen Vollco (Flv, GZW 136), Womba (Flv, GZW 137), Balic (Hol, RZG 152), Deal-Red P (RH, RZG 151), Vasito PS (BV, GZW 121) und Hobava (BV, GZW 130) produziert. Vollco, Womba und Hobava sind ab sofort verfügbar, Balic, Vasito ab ca. 10.10 und Deal-Red ab Ende Oktober. Da allerdings alle genannten Bullen noch sehr jung sind, könnte es, aufgrund der großen Nachfrage, zu Versorgungsengpässen kommen.

 

Leider ist der Fleckviehvererber Wassonst, aufgrund einer Penisverletzung, derzeit nicht verfügbar. Wir hoffen, dass sich der aktuell beste Washington-Sohn, der sich seit seinem Debüt im August einer sehr großen Nachfrage erfreut hat, bald erholt. Bitte weichen Sie bei Kühen, bei denen Wassonst in der computergestützen Anpaarungsempfehlung als idealer Partner ermittelt wurde, auf die dort angegebene erste Alternative aus.

 

Womba (GZW 137) geht als Wohltat-Sohn auf eine Samba-Mutter zurück, hinter der dann Pepsi und Winzer erscheinen, er ist somit ausgefallen gezogen, zumal Pepsi, als extremer Leistungsbulle nie Verbreitung in Baden-Württemberg gefunden hat. Womba vererbt bei guter Milchmenge positive Inhaltsstoffe, was er mit einer kompletten Eutervererbung kombiniert.

 

Die Euter sind ohne Fehler in den Einzelmerkmalen, mit überdurchschnittlicher Euterreinheit ausgestattet und zeigen einen schönen Schenkeleuterkörper. Zudem kann Womba als Körperverstärker eingesetzt werden, da er Größe und Länge verbessert und dies mit einem überdurchschnittlichen Fleischwert kombiniert. Womba ist in allen funktionalen Merkmalen überdurchschnittlich und lässt demnach eine Verbesserung von Nutzungsdauer Melkbarkeit, Eutergesundheit, Kalbverlauf und Fruchtbarkeit erwarten. Weitere Infos finden Sie hier .

 

Vollco (GZW 136) ist als Vogt-Sohn aus Wille*Vacco das Produkt einer sicheren heimischen Kuhfamilie und wurde von Barbara Heer, Löffingen gezüchtet. Er kombiniert mittlere Milchmenge mit positiven Inhaltsstoffen. Seine überragenden Eigenschaften zeigt er vor allem in seiner Körpervererbung. Er wird große, lange und tiefe Tiere hinterlassen, die sich auf ausreichend gewinkelten Hinterbeinen mit feiner Knochenqualität bewegen. Seine Eutervererbung zeigt eine fest angebundene, lange Vordereutervererbung mit guter Strichplatzierung und etwas längere und dickere Striche. Vollco kann somit zur Verbesserung von Kaliber, Körper, Vordereuter und Strichform breit eingesetzt werden. Weitere Infos finden Sie hier .

 

Balic (RZG 152) ist ein Balisto-Sohn, der auf Epic*Baltimor*Goldwin*Die-Hard und damit auf eine bekannte US-Kuhfamilie zurückgeht. Er verspricht sehr viel Milchmengenvererbung, sehr gute Eutergesundheit und Nutzungsdauer sowie leichtere Geburten, obwohl er deutlich überdurchschnittlich Größe vererbt. Er kann zudem zu Verbesserung von Beckenbreite und -lage sowie von Hintereuter, Vordereuter und Euteraufhängung eingesetzt werden. Balic ist einer der komplettesten und exterieurstärksten Balisto-Söhne weltweit. Weitere Infos finden Sie hier .

 

Deal-Red P (RZG 151) ist ein ganz neuer Debutant-Sohn (Dakker*Super) der auf Snowman zurückgeht und damit frisches Blut für die Rotbuntzucht bringt. Er stammt aus einer tiefen holländischen Kuhfamilie, die seit Generationen Bullen produziert. Deal-Red verspricht viel Milch und eine extrem gute Eutervererbung. Aufgrund seiner sehr ausgeglichenen Vererbung, seinen guten Werten für Nutzungsdauer, Eutergesundheit und Fruchtbarkeit kann er problemlos breit eingesetzt werden und zudem die Hornlosigkeit in der Population mit Erfolg voranbringen. Aufgrund seines sehr hohen Gesamtzuchtwertes eignet er sich auch für den Einsatz auf schwarzbunte Holsteins.

 

Hobava (GZW 130) ist ein Hobbit-Sohn aus Huray aus Juleng (dahinter Vinozak*Sam*Dotson), der von der Familie Rehm, Ochsenhausen gezüchtet wurde und der B-Familie des Betriebes entstammt. Mit seinen mehr als +1100 kg Milch erfüllt er hohe Leistungsansprüche, was er mit einer sehr hohen Eutervererbung (118) kombiniert. Er kann praktisch zur Verbesserung aller Eutermerkmale gezielt eingesetzt werden. Trotz seiner überdurchschnittlichen Rahmenvererbung kann er für Rinderbesamungen genutzt werden. Weitere Infos finden Sie hier .

 

Vasito PS (GZW 121) bereichert das hornlos Spektrum in der Braunviehzucht. Vasito PS ist ein Vasient-Sohn aus einer Etvei Mutter (dahinter Pronto*Gordon*Pete Rose), die der verzweigten T-Familie der Familie Heckenberger entspringt. Damit ist Vasito PS einer der wenigen Bullen, der auf väterlicher und mütterlicher Seite aus dem gleichen Zuchtbetrieb gezogen wurde. Vasito PS bringt fast 900 kg Milch und zeigt dabei ein überragendes Exterieur (115). Vor allem seine gute Rahmen- und Beckenvererbung sowie seine sehr gute Fundament- und Eutervererbung lassen den Bullen leicht in der Breite Einsatz finden. Aufgrund seiner Formatverbesserung sollte er nicht auf Rinder eingesetzt werden. Weitere Infos finden Sie hier .

 

Spermabestellung kann unter Tel.: 07586-9206-42 erfolgen. Näheres zu weiteren Bullen unter www.rind-bw.de .

Blauzungenkrankheit auf dem Vormarsch

Warning: getimagesize(https://www.rind-bw.de/uploads/newsletter_absaetze_grossbild/12_197_blauzungenkrankheit_201509.jpg): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /home/www/rind_bw_de/core/inc_newsletter/newsletter_front.php on line 391

Leider befindet sich die Blauzungenkrankheit aktuell wieder auf dem Vormarsch. Neben den bereits bekannten Ausbrüchen der Blauzungenkrankheit auf dem Balkan (verursacht durch den BT-Virustyp 4) , meldet nun auch Frankreich gleich eine ganze Reihe an Blauzungenerkrankungen im Zentrum des Landes.

 

Die aktuellen Fälle in Frankreich wurden durch den Virustyp 8 ausgelöst, der in den Jahren 2006 bis 2008 auch in Deutschland zu erheblichen wirtschaftlichen Schäden bei Rindern und Schafen geführt hat. Die französische Regierung hat eine groß angelegte Impfkampagne angeordnet. Die aktuellen Restriktionszonen, die aufgrund von Ausbrüchen ausgerufen wurden, können Sie der Karte entnehmen. Kartendetails siehe hier .

 

 

Das sollten Sie nicht verpassen – Termine im Oktober !

Termine im Oktober, die Sie sich vormerken sollten: 

  • 10. bis 18. Oktober: Oberschwabenschau, Ravensburg
  • 10. bis 15. Oktober: Muswiese, Rot am See
  • 21. Oktober: Informationsveranstaltungen zum neuen GZW für Fleckvieh und Braunvieh, Seligweiler und Bad Waldsee
  • 25. Oktober: Oberschwäbischer Fleckviehtag, Bad Waldsee

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2019 RBW
Newsletter ID 63