Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 24.04.2015

RBW-Newsletter 24.04.2015

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Exportrinder gesucht

Aktuell suchen wir ganz kurzfristig Exportrinder der Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh. Der Ankauf wird Ende April und Anfang Mai erfolgen, weshalb wir für zügige Meldungen dankbar sind. Meldungen sollten erfolgen unter Tel.: 07586-9206-30 bis 34 oder Fax -35, oder bei Ihrem jeweiligen Außendienstmitarbeiter.

 

mehr...

Meldetermine Fleckviehkälberauktionen beachten

Bitte beachten Sie als Beschicker für Bad Waldsee/Oberschwaben (Zulieferung Ilshofen) den Meldeschluß für die nächsten Bullenkälberauktionen der Rasse Fleckvieh.

 

mehr...

Neue Bullenempfehlungen / Neue Bullen

Die aktuellen Bullenempfehlungen sind eingestellt und verfügbar. Wieder wurden bei den Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh eine Reihe von neuen und sehr hohen Bullen eingestellt, nutzen Sie die aktuelle hochwertige Genetik.

 

mehr...

Exportrinder gesucht

Aktuell suchen wir ganz kurzfristig Exportrinder der Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh. Der Ankauf wird Ende April und Anfang Mai erfolgen, weshalb wir für zügige Meldungen dankbar sind. Meldungen sollten erfolgen unter Tel.: 07586-9206-30 bis 34 oder Fax -35, oder bei Ihrem jeweiligen Außendienstmitarbeiter.

 

Gesucht sind

  • Fleckvieh: Rinder geboren ab 1.5.2013, belegt vom 1.12.2014 bis 28.2.2015, Mutterleistung ab 6000 kg Erstlaktation oder 6500 kg Durchschnittsleistung

  • Holsteins: Rinder geboren ab 1.2.2013, belegt vom 1.12.2014 bis 28.2.2015, Mutterleistung mind. 6500 kg

  • Braunvieh: Rinder geboren ab 1.1.2013, belegt vom 15.12.2014 bis 28.2.2015, Mutterleistung ab 6000 kg.

Meldetermine Fleckviehkälberauktionen beachten

Bitte beachten Sie als Beschicker für Bad Waldsee/Oberschwaben (Zulieferung Ilshofen) den Meldeschluß für die nächsten Bullenkälberauktionen der Rasse Fleckvieh.

 

Die nächste Auktion findet am 13.5. statt, Meldeschluß hierfür ist der 8.5.2015. Danach findet die nächste Auktion am 28.5. statt, Meldeschluß hierfür ist feiertagsbedingt der 21.5.

 

Meldungen richten Sie bitte an Tel.: 07586-9206-30 bis 34 oder Fax 35.

Neue Bullenempfehlungen / Neue Bullen

Die aktuellen Bullenempfehlungen sind eingestellt und verfügbar. Wieder wurden bei den Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh eine Reihe von neuen und sehr hohen Bullen eingestellt, nutzen Sie die aktuelle hochwertige Genetik, neue Informationen erhalten Sie hier .

 

Neue Bullen

 

Mit Hauberg ist ein neuer Fleckviehbulle in die Produktion eingestiegen. Zudem startet mit Bexo ein neuer sehr kompletter Holsteinbulle in der Produktion. Die aktuell in die Bullenempfehlung aufgenommenen Braunviehbullen Jagus und Vintor haben die ersten Sprünge erfolgreich absolviert. So dass von diesen Bullen ab Mitte Mai Sperma verfügbar sein wird.

 

Mit dem Fleckviehbullen Hauberg kommt ein sehr interessanter und hoher Hurrican-Sohn in den Einsatz (GZW 137). Er ist mit Hurrican aus Rau aus Repteit aus Strovanna aus Romen von Hermann Wurz, Langenau sehr interessant und euterbetont gezogen. Bei guter Milchmenge (+865 kg) vererbt er noch verträgliche Inhaltsstoffe. Zudem zeigt er gute Werte für Nutzungsdauer (124), Eutergesundheit (119) und Fitness (129). Er wird mittelrahmige Kühe mit sehr guten Eutern hinterlassen, bei der Paarung ist auf die Melkbarkeit zu achten. Näheres finden Sie hier .

 

Mit Bexo (RZG 145) kann die RBW auf einen der komplettesten Boss-Söhne der Holsteinzucht blicken. Bexo wurde von Elmar Kuon, Warthausen gezogen und geht auf eine heimische Kuhfamilie zurück, die seit 45 Jahren auf dem Betrieb gezüchtet wird und bereits eine Reihe von Bullenmüttern hervorgebracht hat. Mit Boss*Evolve*Stylist*Laudan*Brett*Brock*Nick zeigt er ein nutzungsdauer- und eiweißbetontes Pedigree, was sich im Zuchtwert wiederfindet. Er wird sehr komplette gut ausbalancierte Kühe hinterlassen und verspricht zudem positive Eiweißprozente. Näheres finden Sie hier .

 

Bereits auf der Bullenempfehlung befinden sich die Bullen Jagus und Vintor. Jagus (GZW 130) ist der höchste verfügbare Jaguar-Sohn, der auf eine Huray-Mutter des Betriebes Anton Bader, Schweinebach zurückgeht. Er zeigt bei mittlerer Milchmenge positive Eiweißprozente und wird viel Typ, gute Fundamente, korrekte Becken und gute Euter hinterlassen, die sich durchschnittlich im Hintereuterbereich zeigen. Vintor ist ein ganz früher Vintage-Sohn aus Vigor-Noris, der Mutter von Vavigo aus dem Bestand von Helmut Kohn, Schnürpflingen. Er verspricht bei GZW 132 ein sehr komplettes Exterieur, gute Nutzungsdauer und beste Melkbarkeit. Näheres finden Sie hier .

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2019 RBW
Newsletter ID 51