Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 13.12.2013

RBW-Newsletter 13.12.2013

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

1. Die neuen Bullenempfehlungen

Nach Abschluß der Beratungen in den verschiedenen Rasseausschüssen sind die neuen Bullenempfehlungen da. Viele neue hochwertige Bullen zu interessanten Konditionen machen das Besamen in der Wintersaison interessant.

 

mehr...

2. Winterversammlungstermine

Mit dem Termin des Zuchtvereines Ravensburg-Bad Waldsee ist die RBW in die Winterversammlungssaison gestartet. Zudem sind bereits einige Praxistage durchgeführt worden. Insgesamt werden für die Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh 53 Veranstaltungen durchgeführt.

 

mehr...

3. Vermarktungstermine zwischen den Jahren

Bedingt durch die Feiertage können zwischen den Jahren nicht jede Woche Vermarktungstermine angeboten werden. Wir bitten deshalb, die geänderten Kälbererfassungstermine zu beachten.

 

mehr...

1. Die neuen Bullenempfehlungen

Nach Abschluß der Beratungen in den verschiedenen Rasseausschüssen sind die neuen Bullenempfehlungen da. Viele neue hochwertige Bullen zu interessanten Konditionen machen das Besamen in der Wintersaison interessant. 

Fleckvieh: Mit einem nie gekannten Niveau kann die Bullenempfehlung Fleckvieh aufwarten. Allein 3 Bullen mit 140 und mehr, 16 Bullen mit ≥130 und durchschnittlich 132 GZW wurde ein unglaubliches Niveau erreicht. Zudem weisen 14 Bullen einen Euterzuchtwert von 115 und mehr auf, weitere 7 Bullen können mit Euterzuchtwerten von 120 und darüber glänzen. Insgesamt umfasst die Bullenempfehlung 28 Bullen. Als geprüfte Vererber sind im Angebot: Hutera, Manigo, Mailer, Zaspin, Madrog, Vanel und Indess. Mit Windstone (GZW 145) und Manor (GZW 142) bietet die RBW zudem die höchsten verfügbaren erbfehlerfreien genomischen Bullen an. Die interessantesten Exterieurbullen sind Vasaster (Euter 127) und Wira (Euter 131). Mit Villeroy (GZW 141), Polarstern (139), Vasto (GZW 134), Wilwart (GZW 137) und Zaradin (GZW 138) verfügt die Empfehlung zudem über weitere sehr hohe neue Bullen. Die komplette Bullenempfehlung finden Sie unter http://www.rind-bw.de/de/bullen/fleckvieh/bullenempfehlung/1150.html

Holsteins: Trotz der großen Dominanz der genomischen Bullen verfügt die RBW-Bullenempfehlung über ein sehr hochwertiges Angebot auch an geprüften Vererbern. Hierbei können sich die RBW-Bullen Laumel und Macdur bestätigen. Zudem wurden neben Short Cut (RZG 130, 120 Töchter) auch die Bullen Billard (RZG 140, 148 Töchter) und Goldday (RZG 138, 355 Töchter) auf die breite Empfehlung genommen. Die Liste der genomischen Bullen wird weiterhin von der Nr. 1 der deutschen verfügbaren Bullen, dem Bullen Boss (RZG 160) angeführt. Mit Loren, Platin, Booman, Matrix, Shandro und Gently werden zudem 6 weitere Bullen mit RZG 150 und mehr angeboten. Interessanteste heimische Bullen sind die Bullen Booman, Settle und Bano, die neben ihrem sehr kompletten Exterieur auch ansprechende Leistungszahlen versprechen. Zudem ist Beamac als einer der interessantesten blutalternativen Exterieurbullen im Angebot. Die vollständige Bullenempfehlung finden Sie unter: http://www.rind-bw.de/de/bullen/holsteins/bullenempfehlung/1151.html

Braunvieh: Mit 11 neuen Bullen, insgesamt 16 Spitzenbullen und einem durchschnittlichen Gesamtzuchtwert von GZW 128 und einem Gesamtexterieur von 120 und +921 kg Milch ist das Angebot so vielfältig und hochwertig wie noch nie. Mit Elljub, Hardrock und Payssli sind drei geprüfte Vererber im Angebot, die sowohl alternatives Blut als auch ansprechende Exterieur und Leistungsvererbung sichern. Neu ins Programm wurden zudem die genomischen Bullen Varonto (GZW 133), Purpro (GZW 133), Paray (GZW 129), Himaya (GZW 129), Hupays (GZW 129), Janosch (GZW 128) und Huxel (GZW 126) genommen. Damit finden sich auf der Vaterseite mit Huray, Payssli, Payoff, Vanpari, Payboy, Vincent, Padua, Hussant, Huxoy, Juleng, Fernando und Ellection vielfältige Möglichkeiten der Anpaarung. Die Braunviehbullenempfehlung kann unter http://www.rind-bw.de/de/bullen/braunvieh/bullenempfehlung/1152.html eingesehen werden.

2. Winterversammlungstermine

Mit dem Termin des Zuchtvereines Ravensburg-Bad Waldsee ist die RBW in die Winterversammlungssaison gestartet. Zudem sind bereits einige Praxistage durchgeführt worden. Insgesamt werden für die Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh 53 Veranstaltungen durchgeführt. Die vollständige Terminübersicht entnehmen Sie der RBW-Homepage unter http://www.rind-bw.de/de/aktuelles/termine/rbw-winterversammlungen-2014/i1/1094it3i1v34.html .

3. Vermarktungstermine zwischen den Jahren

Bedingt durch die Feiertage können zwischen den Jahren nicht jede Woche Vermarktungstermine angeboten werden. Wir bitten deshalb, die geänderten Kälbererfassungstermine zu beachten.

Die Vermarktungstermine Ende Dezember und Anfang Januar sehen wie folgt aus: Am 16.12. werden Kälber aller Rassen an beiden Standorten der KKS erfasst. Am 23.12. werden keine Kälber erfasst. Am 30.12. werden nur Holsteinkälber erfasst. Am 7.1.2014 starten wir in der Erfassung wieder mit allen Kälbern, bitte beachten Sie, der 7.1. ist ein Dienstag. Die ersten Auktionen finden am 9. Januar in Donaueschingen und Herrenberg sowie am 15. Januar in Ilshofen und Bad Waldsee statt.

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2019 RBW
Newsletter ID 5