Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 04.11.2020

BeefSpecial 2020 - Nr. 8

 

 
 

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Vertreterwahlen – Wahlrecht nutzen

Die Unterlagen zu den Vertreterwahlen für die kommenden 5 Jahre gehen Ihnen diese Tage zu.

 

mehr...

Markt 2021 in Ansbach – Meldung und Ablauf

Unsere Fleischrindertage 2021 werden am 5. und 6. Februar turnusgemäß in Ansbach stattfinden.

 

mehr...

Impfung Blauzungenkrankheit

Aktuell hat es leider neue Fälle der Blauzungen-Krankheit (Serotyp 8) in Rheinland-Pfalz gegeben, erstmals in 2020 in Deutschland.

 

mehr...

Neue Besamungsbullen

Schauen Sie immer wieder mal unter www.rind-bw.de, welche Genetik Ihnen zur Verfügung gestellt wird.

 

mehr...

Geburtsbestätigungslisten

Vor einigen Wochen sind den Herdbuchbetrieben die sogenannten „Geburtsbestätigungslisten“ für die geborenen Tiere der letzten 12 Monate zugegangen.

 

mehr...

Verkäufe Bullen zum Decken – nur mit Zuchtbescheinigung

Gelegentlich besteht Unklarheit, wann ein Bulle – egal wie alt – mit Zuchtbescheinigung verkauft werden soll bzw. muss.

 

mehr...

Vertreterwahlen – Wahlrecht nutzen

Die Unterlagen zu den Vertreterwahlen für die kommenden 5 Jahre gehen Ihnen diese Tage zu. Bitte senden Sie die Unterlagen rechtzeitig bis Ende November zurück. Erfreulich ist, dass wir genügend Kandidaten haben, sodass eine echte Auswahl besteht. Herzlichen Dank an alle Aktiven, die sich bereit erklärt haben, Verantwortung zu übernehmen! Wünschenswert wäre, wenn sich unsere Vielfältigkeit auch in den Wahlergebnissen widerspiegelt. Wichtig ist jedoch vor allem, dass Sie überhaupt von Ihrem Wahlrecht Ihrer wichtigen Repräsentanten Gebrauch machen.

 
 

Markt 2021 in Ansbach – Meldung und Ablauf

Unsere Fleischrindertage 2021 werden am 5. und 6. Februar turnusgemäß in Ansbach stattfinden. Bitte dringend die Verkaufstiere melden, Meldeschluss: Sonntag, 8. November! Der aktuellen Lage geschuldet werden wir leider auf das Rahmenprogramm mit unseren Jungzüchtern verzichten. Und die Auktion am Samstag wird – entgegen der Gewohnheit und ersten Ankündigung – bereits um 11 Uhr starten! So halten wir uns alle Optionen für einen der Pandemie angepassten Ablauf offen. Eventuell notwendige kurzfristige Änderungen werden u.a. via Homepage der RBW bzw. des FVB sowie über diesen BeefSpecial-Newsletter bekannt gegeben.

 
 

Impfung Blauzungenkrankheit

Aktuell hat es leider neue Fälle der Blauzungen-Krankheit (Serotyp 8) in Rheinland-Pfalz gegeben, erstmals in 2020 in Deutschland. Denken Sie an die Impfung Ihrer Tiere, zumindest gegen BT-8, am besten als Kombi-Impfstoff gegen BT-4 und BT-8. Auf unseren gemeinsamen Markt im Februar 2021 kommen nur geimpfte Tiere; das Zeitfenster zur Impfung dafür ist fast abgelaufen, der 12. November ist der letztmögliche Tag für die erste Impfung zum Markt! Auch im Export geht allgemein wenig ohne BT-Impfungen.

 
 

Neue Besamungsbullen

Schauen Sie immer wieder mal unter https://www.rind-bw.de/de/bullen/fleischrinder, welche Genetik Ihnen zur Verfügung gestellt wird. Neu dabei und besonders erwähnenswert: BW Romanow PP, ein hochinteressanter, sehr feinknochiger Fleckvieh-Fleisch-Bulle, 9-8-8 gekört mit RZF 117. Übrigens: Offizielle Rassebezeichnung für die Zuchtrichtung Fleisch beim Fleckvieh ist seit wenigen Jahren nun „Simmental“

 
 
 
 
 

Geburtsbestätigungslisten

Vor einigen Wochen sind den Herdbuchbetrieben die sogenannten „Geburtsbestätigungslisten“ für die geborenen Tiere der letzten 12 Monate zugegangen. Bitte prüfen und umgehend zurücksenden, wer dies noch nicht erledigt hat. Angeben, wenn Tiere fehlen; auch Totgeburten unbedingt melden, möglichst auch diese (wenn bekannt) mit Vaterangabe und Geburtsverlauf!

 
 

Verkäufe Bullen zum Decken – nur mit Zuchtbescheinigung

Gelegentlich besteht Unklarheit, wann ein Bulle – egal wie alt – mit Zuchtbescheinigung verkauft werden soll bzw. muss. Hier sind die Regeln der RBW und allgemein des Tierzuchtrechtes eindeutig: jeder Bulle, der von einem Zuchtbetrieb zum Decken verkauft wird, benötigt eine Zuchtbescheinigung. Dies gilt auch, wenn der Käufer kein Zuchtbetrieb ist oder keine Zuchtbescheinigung möchte. Lediglich Verkäufe zur reinen Mast oder umgehenden Schlachtung befreien von dieser Pflicht. Sollte nachträglich bekannt werden, dass ein verkaufter Bulle zum Decken eingesetzt wurde, so wird die Zuchtbescheinigung bei Bekanntwerden ausgestellt, auf Kosten des verkaufenden Zuchtbetriebes.

 
 

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2021 RBW
Newsletter ID 251