Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 11.08.2020

RBW-Newsletter 11.08.2020

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Auktion Bad Waldsee morgen, Mittwoch, 12. August 2020

Auch mal auf der Auktion kaufen – es erwartet Sie ein vielseitiges Angebot an Zuchttieren!

 

mehr...

RBW-Jungzüchtertag 13.09.2020

Jetzt anmelden! Anmeldeschluss ist bereits Freitag, der 21. August 2020.

 

mehr...

FARMSHOP Sommer-Aktion Rind 2020

Aktionszeitraum 15.07. – 30.08.2020.

 

mehr...

Zuchtwertschätzung Fleckvieh August 2020

Mit einer sehr breiten Spitze ist die RBW aus der aktuellen Zuchtwertschätzung hervorgegangen. Mit Bullen wie Erasmus, Ephraim, Humidor, Hofmeister, Sido und Holowitz kann eine umfangreiche und hochwertige Auswahl an Bullenvätern präsentiert werden.

 

mehr...

Zuchtwertschätzung Holsteins August 2020

Mit der Einführung des RZ Euro (RZ€) ist der Holsteinzucht nach der Einführung der Gesundheitszuchtwerte ein großer Wurf gelungen.

 

mehr...

Zuchtwertschätzung August 2020 Brown Swiss

Schon fast in gewohnter Weise bestimmt die RBW mit ihren Bullen die Spitze der Brown Swiss-Tabelle. Mit 4 der Top-5 ist die Überlegenheit offensichtlich.

 

mehr...

Auktion Bad Waldsee morgen, Mittwoch, 12. August 2020

Auch mal auf der Auktion kaufen – es erwartet Sie ein vielseitiges Angebot an Zuchttieren!Gemeldet sind 32 FV-Jungkühe / 1 FV-Kuh / 1 Fleckvieh-Bulle, 48 Holstein-Jungkühe / 1 Holsteinkuh / 15 Holstein-Bullen, 17 BV-Jungkühe / 14 BV-Bullen sowie Zuchtkälber der Rassen Holsteins und Braunvieh. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bitte beachten Sie die hygienischen Auflagen und kommen Sie auch ohne Familienmitglieder. Das Tragen von einer Mund-Nase-Bedeckung ist vorgeschrieben.

 

Sollten Sie keine Zeit haben – Kaufaufträge nimmt gerne Ihr Außendienstler entgegen. Den Katalog finden Sie hier !

RBW-Jungzüchtertag 13.09.2020

Jetzt anmelden! Anmeldeschluss ist bereits Freitag, der 21. August 2020. Alle Infos und das Anmeldeformular finden Sie hier .

FARMSHOP Sommer-Aktion Rind 2020

Aktionszeitraum 15.07. – 30.08.2020. Finden Sie hier interessante Angebote rund um den Bereich Rind!

Zuchtwertschätzung Fleckvieh August 2020

Mit einer sehr breiten Spitze ist die RBW aus der aktuellen Zuchtwertschätzung hervorgegangen. Mit Bullen wie Erasmus, Ephraim, Humidor, Hofmeister, Sido und Holowitz kann eine umfangreiche und hochwertige Auswahl an Bullenvätern präsentiert werden.

 

Erasmus und Ephraim stammen aus der Wattking-Tochter und viel genutzten Bullenmutter Kewana des Betriebes Alfred Berger, Mieterkingen. Aus dieser Kuh stammen auch Bullen wie Easy, Erzherzog, Mauritius und Vikins Pp*. Erasmus und Ephraim sind die komplettesten Söhne. Erasmus (GZW 139) überzeugt durch eine sehr hohe Eutervererbung und Ephraim (GZW 137) durch eine hohe Milchmenge und sehr gute funktionale Merkmale. Hofmeister (GZW 136) ist wie Helikon bereits ein sehr früher Herzpochen-Sohn. Er ist aus einer Villeroy-Mutter gezogen, wird eine gute Leistung, sehr leichte Geburten und überzeugende Euter hinterlassen.

 

Helikon (GZW 138), aus Hurly gezogen, zeigt neben guter Milchmenge positive Inhaltsstoffe, gute Melkbarkeit und sehr leichte Geburten. Sido (GZW 137) ist als System-Sohn und damit Saldana-Enkel noch stärker in der Eutervererbung und kann als Outcross-Bulle verwendet werden. Ebenfalls neu ist der Bulle Holowitz (GZW 135), ein Hollywood-Sohn, der fast +1.200 kg Milch vererbt und beste Fundamente und Euter und sehr gute Eutergesundheit verspricht. Als frühe Husam-Söhne kommen Humidor (GZW 131), Howard (GZW 124) und Humboldt (GZW 119). Höchster Husam-Sohn ist Humidor, der aus der G-Familie von Alois Müller, Atzenreute gezogen ist und mit seiner hohen Leistung, seinem guten Format und seiner guten Eutervererbung Bullenvaterniveau hat. Ähnlich hoch ist Zafon (GZW131), der als Zazu-Sohn aus einer Herzschlag-Mutter gezogen ist. Bei mittlerem Format verspricht er sehr viel Milch und positive Inhaltsstoffe.

 

Mit Helikopter (GZW 130) kommt zudem der erste Herzau-Sohn aus der Danilo Kuhfamilie. Mit Highend, Horazio P und Higgins sind gleich drei frühe Söhne von Hilfinger im Kommen. Horazio P (GZW 134) ist eine interessante hornlose und sehr hohe Alternative. Higgins (GZW 127) ist der interessanteste Eutervererber aus einer sehr starken Herzschlag-Tochter der Familie Golther, Pfitzhof. Highend (GZW 124) ist ein gewaltiger Formatverbesserer. Mit Hamlet P (GZW 132) kommt zudem eine weitere interessante hornlose Alternative. Auch Marconi P, Masada P, Moviestar P und vor allem Vasari P bleiben interessante hornlose Bullen. Als überzeugender Eutervererber bleibt Spartacus (GZW 133) als Sehrgut-Sohn im Angebot. Ebenso stellt Hardenberg (GZW 130) als einer der komplettesten Typvererber eine interessante Alternative dar.

 

Dieser kleine Auszug bestätigt, dass die RBW noch nie so stark und hochwertig mit Bullen ausgestattet war und wir freuen uns mit Ihnen und diesem Angebot in eine spannende Herbst- und Winterbesamungssaison zu gehen, in der wir versuchen werden frühzeitig ein möglichst breites Spektrum an Bullen jeweils auch gesext anbieten zu können. Die vollständige Bullenempfehlung ist nach der Sitzung des Rasseausschusses auf der Homepage der RBW oder bei Ihrem zuständigen Außendienst erhältlich.

Zuchtwertschätzung Holsteins August 2020

Mit der Einführung des RZ Euro (RZ€) ist der Holsteinzucht nach der Einführung der Gesundheitszuchtwerte ein großer Wurf gelungen. Neben einem Gesamtzuchtwert RZG ist nun mit dem RZ€ ein Instrument verfügbar, das, rein ökonomisch optimiert, die verfügbaren Informationen zu Leistungsvererbung, Gesundheit, Nutzungsdauer, Kalbeverlauf usw. ökonomisch gewichtet berücksichtigt und als Euro-Wert ausweist, der im Leben einer Kuh als monetäre Überlegenheit zu erwarten ist. Damit kann mit zwei wichtigen Gesamtzuchtwerten nach betrieblichen Bedürfnissen eine optimierte Anpaarung stattfinden.

 

Mit RZG von 159 und 156 können die Spitzenbullen Canetti und Lipton auch weiterhin überzeugen. Sie erfreuen sich gerade im europäischen Ausland und in Deutschland sehr großer Beliebtheit. Auch Liptons Vollbruder Lindy ist inzwischen mit RZG 161 verfügbar. Er ist mit einem RZ€ von 2.623 sehr hoch, hat seine Stärken in den funktionalen Merkmalen, während Lipton stärker in der Eutervererbung überzeugt.

 

Ergänzt wird dieses Spitzenduo durch Bullen wie Garfield, Kingdom und Skylight. Skylight (RZG 157) ist ein sehr früher und hoher Skywalker-Sohn aus einer amerikanischen Kuhfamilie und geht über Legendary und Montross auf Shottle May zurück. Er verspricht sehr gute Nutzungsdauer und Fruchtbarkeit bei fehlerfreiem Exterieur. Skylight wird ab Oktober verfügbar sein.

 

Garfield (RZG 154) ist ein Gywer-Sohn aus einer Bandares-Mutter und einer Damaris-Großmutter. Er ist einer der ausbalanciertesten Bullen der Rasse, der in allen funktionalen Merkmalen wie Nutzungsdauer, Fruchtbarkeit, Eutergesundheit und Kalbeverlauf überzeugen kann und dies mit 129 im Euter kombiniert. Kingdom (RZG 153) ist ein King Doc-Sohn aus einer Detour-Mutter, der typstarke, kraftvolle Töchter hinterlassen wird, die in allen Gesundheitsmerkmalen überzeugen. Mit Greyhound und Griffon kommen zudem zwei weitere schwarzbunte Gywer-Söhne. Greyhound (RZG 155) ist aus Kerrigan gezogen und hoch in der Eiweißvererbung. Griffon (RZG 152) ist aus einer Pace-Mutter gezüchtet und ist noch etwas stärker in Nutzungsdauer und Exterieur.

 

Einer der interessantesten neuen Bullen dürfte der reinerbig hornlose Hopper PP (RZG 144) sein. Er gehört zu den höchsten und besten hornlosen Bullen der Rasse und ist bereits jetzt auch gesext verfügbar. Er wird neben den bekannten Größen wie Adrian PP und Erice PP zu der Verbreitung des hornlos-Genes beitragen können. Hier bestätigt sich Erice PP mit inzwischen 367 Töchtern und einem RZG von 131 sehr hoch und wird wohl auch überregional wieder zum Einsatz kommen. Zudem bestätigt sich Mardic mit einem RZG von 134 und 125 im Euter.

 

Das Spektrum der rotbunten Holsteins ist mit Marcello (RZG 151), Sharif (RZG 150) und Pancho (RZG 149) sehr hochwertig bestückt und wird nun mit den Bullen Stellar Pp* (RZG 150) und Groovy P (RZG 149) erweitert. Stellar Pp* ist der Vollbruder zu Sharif und kann auf eine mischerbig hornlose Vererbung blicken. Groovy P ist ein rotbunter Gywer und damit eine interessante Blutalternative für Red Holsteins.

 

Eine ganze Reihe der genannten Spitzenbullen sind inzwischen gesext verfügbar oder werden in den nächsten Wochen und Monaten gesext verfügbar sein. Nutzen Sie unbedingt diese Möglichkeit um Ihre Herden in die gewünschte Richtung weiter zu entwickeln.

 

Die komplette Bullenempfehlung finden Sie auf der Homepage der RBW nach der Sitzung des Rasseausschusses oder bei Ihrem zuständigen Außendienstmitarbeiter.

Zuchtwertschätzung August 2020 Brown Swiss

Schon fast in gewohnter Weise bestimmt die RBW mit ihren Bullen die Spitze der Brown Swiss-Tabelle. Mit 4 der Top-5 ist die Überlegenheit offensichtlich. Mit Austria (GZW 135) kommt der erste Amorie-Sohn und überflügelt seinen Vater um 6 Punkte. Er verspricht ein bisher kaum gekanntes Leistungsniveau, gutes Format und solide Euter- und Fundamentvererbung.

 

Amorie selbst hält sich weiterhin auf Platz 10. Er kann wie andere Bullen den leichten Zuchtwertrückgang seines Vaters Amor nicht ganz auffangen. Vorteil ist ein Vorsprung-Sohn der mit mehr als +1.000 kg Milch und GZW 130 sehr hoch einsteigt. Sowohl Vorteil als auch Austria werden ab September verfügbar sein.

 

Neu und in wenigen Tagen verfügbar ist der einzige Namur-Sohn Nashville (GZW 126). Er vererbt ausreichend Milch, gute Euter und überzeugende Nutzungsdauer. Alternativen stellen auch Leonhard und Justus dar. Leonhard (GZW 126) ist der höchste Luther-Sohn, der gutes Format, gute Nutzungsdauer sowie Fruchtbarkeit verspricht. Justus (GZW 125) ist als Jurassic-Sohn und damit Julau-Enkel eine echte Alternative, der mittelrahmige Töchter mit fehlerfreien Eutern hinterlässt. Er verspricht leichte Geburten, gute Nutzungsdauer und gute Eutergesundheit. Inzwischen ist Justus wieder besser verfügbar.

 

Zur Spitze der Rasse gehören natürlich auch die Cadura-Söhne Canyon und Catman, die beide von der weiter positiven Entwicklung des Vaters profitieren können. Cadura kann nun mit 295 Töchtern auf GZW 128 zulegen, ist damit der Gewinner der Zuchtwertschätzung und hilft somit auch seinen Söhnen beim Aufstieg. Canyon (GZW 132) ist ein überzeugender Eutervererber, der international viel genutzt wird. Catman (GZW 132) ist ein Leistungsbulle mit besten Werten für Nutzungsdauer und Fruchtbarkeit.

 

Von besonderem Interesse sind die frühen Antonov-Söhne der RBW. Mit Alexey, Asimov, Afinox und Andric sind gleich vier verfügbar, welche unterschiedliche Stärken besitzen. Höchster und mit bestem Exterieur ausgestattet ist Alexey, der etwas knapper in der Melkbarkeit ist. Sein Vollbruder Asimov ist hier leichter zu nutzen und überzeugt ebenfalls mit 133 im Euter. Afinox geht auf Huxoy Fini zurück und ist somit Bruder von Volker, Hebroy und Vax. Hebroy startet sehr hoch mit ersten Töchterzuchtwerten. Wie Highleng, Auranto, Anibay und viele andere, bestätigen sich diese Bullen im Nachkommenzuchtwert und verstärken das Vertrauen in die genomische Selektion.

 

Die neue Bullenempfehlung sowie das Angebot an gesexten Bullen entnehmen sie nach der Rasseausschusssitzung der RBW-Homepage oder erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Außendienstmitarbeiter.

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2021 RBW
Newsletter ID 242