Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 22.07.2014

RBW-Newsletter 22.07.2014

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Export-Vermarktung: Tiere gesucht

Nachdem sich das Exportgeschäft in den ersten Monaten des Jahres 2014 etwas belebt hat, können wir trotz der jahreszeitlichen Rückgänge auf einige Exportaufträge auch in den kommenden Wochen bauen.

 

mehr...

Fleckviehkälber noch sehr hoch

Trotz Bewegung bei den Schlachtbullenpreisen sind die Preise für Fleckviehbullenkälber noch unerwartet hoch. Zudem konnte das leicht gestiegene Angebot die sehr stabile Nachfrage nicht befriedigen, weshalb aktuell auf den Auktionen wieder Spitzenpreise erzielt werden.

 

mehr...

Herden zur Betriebsaufstockung und BHV1-Sanierung

Aktuell verfügt die RBW über einige Herden aus Bestandaufgaben im Angebot und bietet damit den Aufstockungsbetrieben bzw. Sanierungsbetrieben excellente Voraussetzungen zu einem günstigen Zeitpunkt an hochwertige Tiere zu kommen.

 

mehr...

Neue Bullen jetzt verfügbar

Wie bereits in den letzten Newslettern angekündigt, konnte die RBW das Bullenangebot der Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh wieder erheblich aufstocken. Nun ist von den bereits vorgestellten Bullen Sperma verfügbar. Dabei kommen gleich 5 neue Fleckviehbullen, 4 Holsteinbullen und 3 Braunviehbullen in den Einsatz und decken neue Linien und Qualitäten in der Vererbung ab.

 

mehr...

Neue Gesexte Bullen

Mit Manor ist nun einer der interessantesten aktuellen Fleckvieh-Spitzenbullen auch gesext verfügbar. Bei Holsteins sind die Bullen Booman und ab Mitte August Eprysha gesext verfügbar.

 

mehr...

Jungzüchtertag Bad Waldsee

Am 13. September 2014 findet traditioneller Weise der RBW-Jungzüchtertag statt. Zugelassen sind alle Jungzüchter des Landes. Neben dem Vorführwettbewerb wird wieder ein Stalltafel-Wettbewerb durchgeführt.

 

mehr...

Export-Vermarktung: Tiere gesucht

Nachdem sich das Exportgeschäft in den ersten Monaten des Jahres 2014 etwas belebt hat, können wir trotz der jahreszeitlichen Rückgänge auf einige Exportaufträge auch in den kommenden Wochen bauen. Wir suchen deshalb für einen Export nach England Braunviehtiere, besamt vom 15.1. bis 31.3. 2014, Mutterleistung über 6.500 kg Milch. Rückfragen richten Sie an M. Kohnle Tel.: 0172-9679262; Anmeldungen an Frau Bochtler Tel.: 07586-9206-34 oder Fax 07524-976920.

 

Für einen Nordafrika-Export suchen wir zudem Tiere der Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh. Die Tiere dürfen max. ab dem 15.3.2012 geboren sein und müssen zwischen dem 01.02.2014 und 31.03.2014 belegt sein. Die Mutterleistung der Tiere muss bei Holsteins über 5.500 kg Milch liegen, Fleckvieh und Braunvieh über 4.500 kg. Der Ankauf erfolgt umgehend, bitte kurzfristig melden an: Tel.: 07586-9206-30 bis 34 oder Fax 35.

Fleckviehkälber noch sehr hoch

Trotz Bewegung bei den Schlachtbullenpreisen sind die Preise für Fleckviehbullenkälber noch unerwartet hoch. Zudem konnte das leicht gestiegene Angebot die sehr stabile Nachfrage nicht befriedigen, weshalb aktuell auf den Auktionen wieder Spitzenpreise erzielt werden. Nutzen Sie deshalb die Auktionen, um die hochwertigen Fleckviehkälber zu vermarkten. Leider konnten die Nutzkälber der Rassen Holsteins und Braunvieh von dieser Entwicklung nicht wesentlich profitieren, eine Erholung wird allerdings in den nächsten Wochen erwartet.

 

Auktionsanmeldungen unter Tel.: 07586-9206-30 bis 34, Fax 35. Nächste Auktionstermine sind: Donaueschingen und Herrenberg am 7.8.; Bad Waldsee und Ilshofen am 13.8. Rückfragen zu den Nutzkälbern Braunvieh und Holsteins richten Sie an Frau Dr. Christine Sanker unter Tel.: 0172-7268645.

Herden zur Betriebsaufstockung und BHV1-Sanierung

Aktuell verfügt die RBW über einige Herden aus Bestandaufgaben im Angebot und bietet damit den Aufstockungsbetrieben bzw. Sanierungsbetrieben excellente Voraussetzungen zu einem günstigen Zeitpunkt an hochwertige Tiere zu kommen. Zudem verfügen wir über ein umfangreiches Angebot an abgekalbten Jungkühen aus der Ab-Stall-Vermarktung. Jahreszeitlich üblich stehen die Preise von Jungkühen unter Druck und bieten damit allen Käufern beste Bedingungen zum Einkauf. Für die Nachfrage nach Jungkühen oder Herdenzukäufe richten Sie sich an Ihren zuständigen Außendienstmitarbeiter oder an Frau Dr. Christine Sanker unter Tel.: 0172-7268645.

Neue Bullen jetzt verfügbar

Wie bereits in den letzten Newslettern angekündigt, konnte die RBW das Bullenangebot der Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh wieder erheblich aufstocken. Nun ist von den bereits vorgestellten Bullen Sperma verfügbar. Dabei kommen gleich 5 neue Fleckviehbullen, 4 Holsteinbullen und 3 Braunviehbullen in den Einsatz und decken neue Linien und Qualitäten in der Vererbung ab.

 

Bei Fleckvieh kommen die beiden Humpert-Söhne Hart (GZW 135) und Hurobi (GZW 131) in den Einsatz. Hart verspricht sehr gute Euter, einen hohen Fleischwert und gute funktionale Eigenschaften. Hurobi bringt ausreichend Körper, einen guten Fleischwert und optimale Strichplatzierung. Mit Vlaro (GZW 135) und Vlinno (GZW 129) können hoch interessante Vlax-Söhne angeboten werden. Vlaro ist aus Robi gezogen und bringt sehr gutes Exterieur bei positiven Inhaltsstoffen, er stammt aus einer sehr langlebigen Kuhfamilie. Vlinno geht auf Winnor zurück und wird ausreichend Milch bei besten Eutern hinterlassen. Zakan (GZW 129) kann als Outcross-Bulle eingesetzt werden, der sich vor allem durch gute Fundamente und Euter auszeichnet.

 

Bei den Holsteins kommen mit Aick (RZG 146) und Sordan (RZG 143) zwei sehr hohe und komplette schwarzbunte Holsteinbullen in den Einsatz. Aick ist väterlicherseits (VV: Atwood) alternativ gezogen und verspricht sehr viel Milch, leichte Geburten und gute Fundamente. Sordan geht auf die Neblina-Familie zurück und hat seine Stärken in positiven Inhaltsstoffen und sehr guter Nutzungsdauer. Als rotbunte Holsteins kommen Snowburn (RZG 143) und Micana P RZG (136). Snowburn ist ein extrem kompletter Bulle mit besten Eutern. Micana P ist ein sehr hoher hornloser Bulle, der viel Milch und guten Rahmen erwarten läßt.

 

Das Braunviehprogramm wird ausgebaut mit den Bullen Eastpad (GZW 126), Eraton (GZW 129) und Juradi (GZW 127). Die Vollbrüder Eastpad und Eraton gehen auf die US-Kuhfamilie von Sun-Made Gar Bro Pepsi und damit auf die Pronto-Familie zurück. Beide Bullen zeichnet gutes Exterieur aus, Eraton bringt sehr viel Milch, Eastpad ist etwas stärker exterieurorientiert. Juradi ist der höchste verfügbare Julau-Sohn er ist väterlicherseits alternativ gezogen und kann zur Verbesserung der Euter und der Nutzungsdauer eingesetzt werden.

Vollständige Informationen erhalten Sie unter http://www.rind-bw.de/

Neue Gesexte Bullen

Mit Manor ist nun einer der interessantesten aktuellen Fleckvieh-Spitzenbullen auch gesext verfügbar. Manor (GZW 137) bringt mehr als 1000 kg Milch und kombiniert dies mit gutem Rahmen und Format, zudem läßt er korrekte Euter erwarten.

 

Bei Holsteins sind die Bullen Booman und ab Mitte August Eprysha gesext verfügbar. Booman (RZG 146) entstammt der Blümchen-Familie und ist einer der komplettesten Bookem- Söhne der Holsteinzucht. Bei guter Milchmenge, excellentem Exterieur vererbt er positive Eiweiß-Prozente.

 

Eprysha (GZW 147, gesext verfügbar ab Mitte August) entstammt als Epic-Sohn der Familie von Durham Barbie und bringt neben gutem Exterieur excellente funktionale Eigenschaften (Nutzungsdauer 137, Fruchtbarkeit 117, Eutergesundheit 121).

 

Alle gesexten RBW-Bullen sind aktuell für 38 € verfügbar. Bestellungen unter Tel.: 07586-9206-42.

Jungzüchtertag Bad Waldsee

Am 13. September 2014 findet traditioneller Weise der RBW-Jungzüchtertag statt. Zugelassen sind alle Jungzüchter des Landes. Neben dem Vorführwettbewerb wird wieder ein Stalltafel-Wettbewerb durchgeführt. Anmeldungen bis 15.8.2014 unter Angabe des Geburtsdatums des Kindes richten Sie bitte an Tel.: 07586-9206-49 oder Fax -35. Anmeldeformulare finden Sie hier .

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2019 RBW
Newsletter ID 22