Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 10.01.2020

BeefSpecial 2020 - Nr. 1

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

13. Süddeutsche Fleischrindertage mit Pinzgauer-Bundesschau in Ilshofen

Diesmal präsentiert sich turnusgemäß das Beste aus Süddeutschland wieder in der Arena Hohenlohe in Ilshofen, am 17. und 18. Januar 2020.

 

mehr...

Neue Bestandslisten für alle Zuchtbetriebe

Die alljährliche Zuchtwertschätzung hat uns kurz vor Weihnachten neue Zuchtwerte beschert.

 

mehr...

Herdenmanagement mit NetRind-Fleisch - Update

Immer mehr nutzen dieses moderne Instrument des Herdenmanagements. Hier sehen Sie via PC oder Smartphone direkt alle Herdbuchdaten Ihrer Tiere in Echtzeit.

 

mehr...

13. Süddeutsche Fleischrindertage mit Pinzgauer-Bundesschau in Ilshofen

Diesmal präsentiert sich turnusgemäß das Beste aus Süddeutschland wieder in der Arena Hohenlohe in Ilshofen, am 17. und 18. Januar 2020. Das erneut hervorragende Angebot wird umrahmt durch die zeitgleich stattfindende Bundesschau der Rasse Pinzgauer-Fleisch. Mehr als 40 Tiere sind zur Schau gemeldet, sowie 8 Bullen und 2 Rinder zur Auktion. Wer Pinzgauer liebt, der muss nach Ilshofen!

 

Und wer einen Zuchtbullen der „üblichen“ Fleischrinderrassen sucht, wird hier auch diesmal sicherlich das finden, was er oder sie braucht. Im Angebot sind 85 leistungsgeprüfte ausgewählte Jungbullen:

  • 33 Angus: 12 BIO, 15 rot, 6 AA, 10 mit RZF von 111 bis 120, TZ bis 1569 g, RZL (Zuchtwert Zuchtleistung) der Mutter bis 111;
     
  • 13 Charolais: 7 PP, 1 gehörnt, 5 über 1400 g TZ, 6 mal RZF 103 bis 106, 6 mal RZL-Mutter 105 bis 109 – also auch perfekte Kuhmacher;
     
  • 5 Fleckvieh-Fleisch: alle P,3 PP, 3 mal TZ über 1600 g, RZF bis 113; RZL-Mutter bis zu top 115;
     
  • 26 Limousin: 8 PP, 1 gehörnt, 2 über 1600 g TZ, 12 mal RZF 110 bis zu sagenhaften 125, RZL-Mutter bis 116, das muss funktionelle Genetik sein!
     
  • 8 Pinzgauer-Fleisch: 7 Pp, 1 gehörnt, alle braun, 7 verschiedene Väter, TZ bis über 1400 g.
     
  • Dazu 9 interessante Rinder: 3 Angus, 4 Charolais (auch PP) sowie 2 Pinzgauer (gehörnt und Pp).

Alle Tiere sind führig und abstammungsgeprüft auf Vater und Mutter. Alle Angus Doppellender negativ. Genetisch hornlose CH, FV, LIM und PINZ durch Labortest (direkt oder SNP) gesichert! Alle Markttiere sind gegen Blauzungenkrankheit grundimmunisiert!

 

Adresse der Arena Hohenlohe für Navigation: 74532 Ilshofen, Justus-von-Liebig-Str. 1

 

Lieferservice wird geboten, Kaufaufträge werden gerne entgegengenommen: fleischrinder@rind-bw.de oder Dr. Schmidt (0173/3215263) bzw. Dieter Mebus (0172/7471929).

 

Körung Freitag ab 13 Uhr, 17 Uhr Bundesschau Pinzgauer, ab 20 Uhr Züchterabend mit Siegerauswahl Pinzgauer. Samstag 10 Uhr Jungzüchterwettbewerb, 11 Uhr Siegerpräsentation, 12 Uhr Auktion. Pedigrees und Kataloge unter www.rind-bw.de . Freitagabend ab 20 Uhr finden Sie hier auch die Versteigerungsliste mit Kör- und Wiegeergebnissen. Kataloge und Hotelliste werden auf Wunsch gerne zugesandt (07586/9206-49).

Neue Bestandslisten für alle Zuchtbetriebe

Die alljährliche Zuchtwertschätzung hat uns kurz vor Weihnachten neue Zuchtwerte beschert. Jeder Betrieb aller Fleischrinderrassen erhält in diesen Tagen neue Listen mit seinen Herdbuchtieren, mit allen Bewertungen und weiteren Infos. Zusätzlich sind bei allen Rassen mit Zuchtwertschätzung die neuen Zuchtwerte ausgewiesen, der RZF für die Fleischleistung (Tageszunahme - direkt und maternal - sowie Bemuskelung) für ANG, BA, CH, HER, LIM, SAL, sowie der RZL für Fruchtbarkeit, maternales Kalbeverhalten und Langlebigkeit. Für Galloway und Highland wurden nur die RZL neu geschätzt.

 

Nutzen Sie diese Listen für Ihre Selektionsentscheidungen. Melden Sie uns, wenn Tiere fehlen (Zukauf oder Geburten - bis Mitte Dezember 2019 sollten alle gelistet sein), oder wenn Sie andere Unstimmigkeiten feststellen.

Herdenmanagement mit NetRind-Fleisch - Update

Immer mehr nutzen dieses moderne Instrument des Herdenmanagements. Hier sehen Sie via PC oder Smartphone direkt alle Herdbuchdaten Ihrer Tiere in Echtzeit. Übersichtslisten (Stammdaten der Tiere, Pedigrees, Belegungen, Kalbungen, Wiegungen, Zuchtwerte, eigene Notizen, usw.), Aktionslisten (Tiere zur Belegung, anstehende Kalbungen, auch Wiege- u. Boniturlisten, usw.) sowie Betriebskennzahlen (TZ, EKA, ZKZ, auch im Verbands- und Jahresvergleich) verschaffen Überblick und ökonomische Kontrolle.

 

Das Programm wird ständig weiterentwickelt und verbessert.

Aktuellste Neuerung:

  • auf der Tierseite können Sie bei Tieren mit Abstammungsprüfung direkt sehen, ob nur auf Vater oder auf Vater und Mutter getestet wurde.
  • Auch die HIT-Geburtsmeldung kann direkt über NetRind erfolgen, inklusive aller zusätzlichen Angaben für das Herdbuch (Farbe, Vater, Kalbeverlauf, Name, …).

Kosten: ca. 9 bis 10 € je Monat, je nach Kuhzahl, monatlich kündbar, Schnuppermonat frei.

Sprechen Sie uns direkt an unter fleischrinder@rind-bw.de oder telefonisch.

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2020 RBW
Newsletter ID 215