Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 12.06.2019

BeefSpecial 19 Nr. 6

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Nightsale bei Burkhardt – Fleckvieh-Fleisch ist gefragt

Trotz feuchtkalter Witterung wurde der 13. April ein Vermarkungserfolg! Zahlreiche Kaufinteressenten aus nah und fern fanden den Weg nach Würzbach.

 

mehr...

Landestreffen Fleischrinderzucht am 5. und 6. Juli

Teilnahme auf jedem Betrieb und am Züchterabend ohne Voranmeldung möglich, um unverbindliche Anmeldung zum Züchterabend und verbindliche Bestellung von Zimmern am LAZBW wird gebeten

 

mehr...

Jungzüchter - Richterschulung am 17./18. August in Niedersachsen

Der Verband Deutscher Fleischrind-Jungzüchter plant eine Richterschulung für alle interessierten und engagierten Jungzüchter zwischen mind. 16 und unter 30 Jahren.

 

mehr...

Nightsale bei Burkhardt – Fleckvieh-Fleisch ist gefragt

Trotz feuchtkalter Witterung wurde der 13. April ein Vermarkungserfolg! Zahlreiche Kaufinteressenten aus nah und fern fanden den Weg nach Würzbach. Zur Auktion waren 15 junge genetisch-hornlose Bullen ausgewählt und vorbereitet, darunter 9 reinerbig PP*, die das besondere Interesse der Käufer auf sich zogen.

Am gefragtesten war der jüngste Bulle des Tages, Holduro, der – knapp jährig mit 7-7-8 gekört – bereits fast 600 kg auf die Waage brachte. Dieser Hordy-Sohn aus einer Tochter des Bundessiegers Komo wechselte für 3300 € in den Südschwarzwald.

Preislich folgte der ebenfalls reinerbig hornlose Iman, 8-8-7 gekört, er ging für 3100 € nach Tschechien. Sein väterlicher Halbbruder Iwan stand ihm qualitativ in nichts nach: TZ über 1700 g und 8-9-7 gekört, das überzeugte einen Kunden aus dem Remstal 3000 € zu investieren. Als zweiter Hordy-Nachkomme kam Horlando (PP*) zum Verkauf, für 2700 € konnte er einen Käufer aus dem Saargau - grenznah zu Frankreich - für sich begeistern.

Weitere Bullen konnten noch innerhalb Baden-Württembergs verkauft werden. Letztlich war das Angebot fast geräumt, doch zum Glück wächst immer neues Gutes nach. So gibt’s die nächste Chance beim Nightsale in Würzbach am 4. April 2020.

Landestreffen Fleischrinderzucht am 5. und 6. Juli

Am Freitag starten wir um 14 Uhr mit der Betriebsbesichtigung bei Fam. Spieler (Limousin) in 88436 Eberhardzell-Ampfelbronn, Mauchenmühleweg 2. Ab 16 Uhr sind wir beim Grafen zu Königsegg-Aulendorf (Galloway) in 88376 Königseggwald, Stefansreute 1.

Freitag Züchterabend ab 18:30 Uhr am LAZBW in 88326 Aulendorf, Atzenberger Weg 99. Kurzvorträge zur Mineralstoffversorgung beim Fleischrind (Dr. Jilg), zur Grünlandnutzung im Klimawandel (Prof. Dr. Elsäßer) und zu Aktuellem in unserer Fleischrinderzucht (Dr. Schmidt).

Samstag 9 Uhr: Besichtigung der Fleckvieh-Fleisch-Zucht (Simmental) am LAZBW, Ebisweiler 2 (etwa 1 km Fußweg vom LAZBW). 11 Uhr: Aubrac-Zucht bei Sabine Reiter in 78333 Stockach-Hoppetenzell, Wolfholzerhof 1 (GPS 47.896 x 9.024). 14:15 Uhr: Pinzgauer-Fleisch-Zucht von Fam. Leibold in 72469 Meßstetten-Heinstetten (vor Ortseingang links, 50 m nach „Unter dem Stöckle“; GPS 48.131 x 8.969).

Teilnahme auf jedem Betrieb und am Züchterabend ohne Voranmeldung möglich, um unverbindliche Anmeldung zum Züchterabend und verbindliche Bestellung von Zimmern am LAZBW wird gebeten (EZ 31,50, DZ 49,60; Buffet 20,-). Es sind noch ein paar Zimmer frei, bitte bald anmelden!

Anmeldung unter www.lazbw.de oder an fleischrinder@rind-bw.de oder per Fax an 07525/942-460.

Jungzüchter - Richterschulung am 17./18. August in Niedersachsen

Der Verband Deutscher Fleischrind-Jungzüchter plant eine Richterschulung für alle interessierten und engagierten Jungzüchter zwischen mind. 16 und unter 30 Jahren. Ein geeigneter Termin besonders für die Jungzüchter unter uns, die ohnehin bereits an unseren Schulungen zur Exterieurbeurteilung teilgenommen haben.

Näheres und Anmeldung: Geschäftsführung Anne Menrath, a.menrath@rind-schwein.de , oder die Vorsitzende, Carolin Nagel, carolin.nagel85@gmx.de .

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2019 RBW
Newsletter ID 193