Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 26.06.2018

RBW-Newsletter 26.06.2018

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Vertreterversammlung der RBW

Mit der Vertreterversammlung am 22. Juni 2018 ging mit der Verabschiedung des langjährigen Vorsitzenden Georg Häckel, Osterstetten eine Ära in der heimischen Rinderzucht zu Ende.

 

mehr...

Auktion Ilshofen, Donnerstag, 28. Juni 2018

Es erwartet Sie am Donnerstag wieder ein interessantes Angebot an Zuchttieren. Gemeldet sind 47 Fleckvieh-Jungkühe. Dazu kommt wieder ein kleines Holstein-Kontingent.

 

mehr...

Aus der Vermarktung

Aktuell läuft die Kälbernachfrage auf allen Absatzwegen auf sehr hohem Niveau. Die Preise der Fleckviehbullenkälber zeigen sich seit Wochen stabil über 6 €, somit können Landwirte mit guten Kälbern diesen Höhenflug nutzen.

 

mehr...

Neuer Fleckviehvererber verfügbar!

Der euterstarke Mandrin-Sohn Maximus (Mandrin*Vlax*Vandor) GZW 129, MW 118, FW 108) kommt aus einer jungen Bullenmutter aus dem Mühlviertel.

 

mehr...

Qualität der Arbeit der LKVs erneut durch ICAR Audit bestätigt

Das turnusmäßig anstehende ICAR Audit der deutschen Landeskontrollverbände fand Mitte April statt.

 

mehr...

MOX weekend

Unter diesem Titel findet am 01. & 02. September 2018 ein Verkaufswochenende auf dem Zuchtbetrieb Mock in Markdorf statt. Angeboten werden über 40 Tiere aus der bekannten Herde!

 

mehr...

Vertreterversammlung der RBW

Mit der Vertreterversammlung am 22. Juni 2018 ging mit der Verabschiedung des langjährigen Vorsitzenden Georg Häckel, Osterstetten eine Ära in der heimischen Rinderzucht zu Ende. Nach 10 Jahren Vorsitz und jahrzehntelangem ehrenamtlichen Engagement in der Rinderzucht, der Besamung, im Genossenschaftswesen und der Kommunalpolitik schied Georg Häckel nun turnusgemäß altersbedingt aus dem Amt des Vorsitzenden der Rinderunion Baden-Württemberg e.V. RBW aus.

 

Sein Nachfolger, Josef Volkwein, Amtzell, würdigte in seiner Laudatio den unglaublichen Einsatz, den Georg Häckel über Jahre in seinem Amt gezeigt hatte. Er war wesentlicher Motor zur Gründung der RBW, trug zur Gründung der KKS bei und setzte sich sehr stark für die Neuorganisation der deutschen Tierzucht unter dem Dach des Bundesverbandes Rind und Schwein (BRS) ein. Für seine Verdienste um die Rinderzucht würdigten ihn Vorstand und Beirat mit der Auszeichnung des Ehrenvorsitzenden. Ebenso schieden Franz Käppeler, Seelfingen und Markus Mock, Markdorf aus dem Vorstand aus.

 

Bei den anstehenden Wahlen zum Vorstand wurde Josef Volkwein, Amtzell zum neuen Vorsitzenden gewählt, er bekleidete das Amt des 2. stellvertretenden Vorsitzenden bereits seit 5 Jahren. Stellvertretende Vorsitzende wurde Ingrid Epting, Erdmannsweiler, 2. stellvertretender Vorsitzender wurde Joachim Keller, Allmendingen. Zudem wurden in den Vorstand gewählt: Marlies Müller, Grünkraut, Hubert Schönenberger, Windegg und Hermann Gehringer, Schonach. Neu in den Beirat wurden Jan Mayer, Engen und Norbert Bertel, Horgenzell gewählt. Weitere Infos finden Sie hier .

Auktion Ilshofen, Donnerstag, 28. Juni 2018

Es erwartet Sie am Donnerstag wieder ein interessantes Angebot an Zuchttieren. Gemeldet sind 47 Fleckvieh-Jungkühe. Dazu kommt wieder ein kleines Holstein-Kontingent.

 

Im Anschluss werden die 400 Fleckviehbullenkälber versteigert.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sollten Sie keine Zeit haben – Kaufaufträge incl. Transportorganisation nimmt gerne Ihr Außendienstler entgegen. Weitere Infos finden Sie hier .

Aus der Vermarktung

Aktuell läuft die Kälbernachfrage auf allen Absatzwegen auf sehr hohem Niveau. Die Preise der Fleckviehbullenkälber zeigen sich seit Wochen stabil über 6 €, somit können Landwirte mit guten Kälbern diesen Höhenflug nutzen. Nutzen sie deshalb die Absatzmöglichkeiten der Auktion oder der KKS Festvermarktung.

 

Anmeldungen zur Auktion unter Tel.: 07586-9206-30 bis 34 oder Fax 35. Natürlich können Sie Kälber auch bei Ihrem Außendienstmitarbeiter oder dem Kälbersammler anmelden. Rückfragen zur Festvermarktung richten Sie an D. Mebus unter Tel.: 0172-7471929 oder K.-P. Bürkle unter Tel.: 0172-7671943.

Neuer Fleckviehvererber verfügbar!

Der euterstarke Mandrin-Sohn Maximus (Mandrin*Vlax*Vandor) GZW 129, MW 118, FW 108) kommt aus einer jungen Bullenmutter aus dem Mühlviertel. Er verspricht die mittelrahmige Kuh mit korrektem Fundament. Die Euter (115) seiner Töchter werden mit viel Höhe im Euterboden (113) gefallen und von einem starken Zentralband (108) gehalten. Feste Anbindung in die Bauchdecke!

 

Maximus kann als Fitnessvererber (116) eingesetzt werden. Sehr gute Werte auch für den Bereich Fleischleistung! Weitere Infos finden Sie hier .

Qualität der Arbeit der LKVs erneut durch ICAR Audit bestätigt

Das turnusmäßig anstehende ICAR Audit der deutschen Landeskontrollverbände fand Mitte April statt. Stellvertretend für die gesamte Gruppe besuchten die Auditoren vier durch sie ausgewählte Organisationen. Die viertägige Audittour führte nach Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz/Saar und Baden Württemberg. Die Überprüfung schloss die Bereiche Labor, Milchleistungsprüfung, Datenverarbeitung und Tierkennzeichnung ein.

 

Der abschließende Auditbericht attestierte den Verbänden eine den ICAR-Richtlinien konforme Umsetzung ihrer Tätigkeit. Die erneute Vergabe des ICAR-Logos stellt dieses erfreuliche Ergebnis auch in bildlicher Form dar. Das nächste Audit steht im Herbst 2020 an.

Quelle: BRS-Information 23/2018

MOX weekend

Unter diesem Titel findet am 01. & 02. September 2018 ein Verkaufswochenende auf dem Zuchtbetrieb Mock in Markdorf statt. Angeboten werden über 40 Tiere aus der bekannten Herde!

Weitere Infos demnächst unter https://www.stueblehof.de/

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2019 RBW
Newsletter ID 159