Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 08.05.2018

RBW-Newsletter 08.05.2018

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Auktion Bad Waldsee morgen, Mittwoch, 9. Mai 2018

Jetzt kaufen – es erwartet Sie wieder ein interessantes Angebot an Zuchttieren!

 

mehr...

Deutscher Samenexport neu aufgestellt

Die Gesellschafter der GGI German Genetics International GmbH mit Sitz in Cloppenburg und der Spermex GmbH in Ottobrunn haben in einer gemeinsamen Gründungsversammlung am 17.04.2018 im Museumsdorf in Cloppenburg einstimmig den Beschluss zur Verschmelzung durch Neugründung gefasst.

 

mehr...

Fleckviehvererber Zabano nun verfügbar!

Der Zepter-Sohn Zabano (GZW 132, MW 129, +931kg +0,17%F, -0,04%E) kommt aus einer alten oberschwäbischen Kuhfamilie mit einigen Lebensleistungskühen.

 

mehr...

Fitnessvererber Kermit am Start!

Der hochinteressante Holsteinbulle Kermit (RZG 156, RZM 144, +1670kg, +0,13%F, +0,02%E) ist nun verfügbar!

 

mehr...

Für Produktionsbetriebe – Keross!

Keross (RZG 154, RZM 136, +1271kg, +0,07%F, +0,06%E) kommt aus der Sully Shottle May-TW EX91-Familie aus Iowa.

 

mehr...

Migion P – Der hornlose Eutermacher!

Migion P (RZG 149, RZM 140, +1562kg, +0,07 %F, +0,01%E) kommt aus der tiefen Grietje/Genua-Familie.

 

mehr...

Karuso bringt umgängliche Kühe!

Der Holsteinvererber Karuso (RZG 148, RZM 142, +1693kg, -0,22%F, +0,06%E) geht auf die exterieur- und leistungsstarke Zuchtkuh De-Su BW Marshal Georgia-ET EX-90 zurück.

 

mehr...

Milesio PP* RF – 100% hornlose Kälber!

Der Rotfaktor-Träger Milesio PP* (RZG 139, RZM 133, +1736kg) bietet sich als vielseitiger und reinerbig hornloser Allrounder sowohl für Schwarzbunt als auch Rotbunt an.

 

mehr...

Juventus – Leistung in Rot!

Juventus (RZG 142, RZM 142, +2200kg) ist ein hochinteressanter rotbunter Leistungsbulle!

 

mehr...

Der rote Eutermacher Jukan!

Jukan (RZG 136, RZM 131, +1475kg) kommt aus der gleichen Kuhfamilie wie Katana P und Juventus.

 

mehr...

British Blue als Alternative bei Gebrauchskreuzungen

Inzwischen ist der erste Samen der Rasse British Blue eingetroffen.

 

mehr...

Bundeswettbewerb der Fleischrind-Jungzüchter

Der diesjährige Bundeswettbewerb der Fleischrind-Jungzüchter findet am 15. und 16. September in Mühlengeez im Rahmen der Messe MeLa statt.

 

mehr...

Meldung einer E-Mail-Adresse von RBW-Mitglieder

Die RBW ist immer bestrebt, alle ihre Mitglieder mit aktuellsten Informationen zu versorgen. Dies machten wir bisher meist per Fax-Zusendungen und zum Teil auch per E-Mail.

 

mehr...

Auktion Bad Waldsee morgen, Mittwoch, 9. Mai 2018

Jetzt kaufen – es erwartet Sie wieder ein interessantes Angebot an Zuchttieren! Den Auktionskatalog finden Sie hier . Gemeldet sind 54 FV-Jungkühe / 2 Fleckvieh-Bullen, 41 Holstein-Jungkühe / 11 Holstein-Bullen, 27 BV-Jungkühe / 6 BV-Bullen sowie Zuchtkälber der Rassen Holsteins und Braunvieh. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sollten Sie wegen dem Silieren keine Zeit haben – Kaufaufträge nimmt gerne Ihr Außendienstler entgegen.

 

Deutscher Samenexport neu aufgestellt

Die Gesellschafter der GGI German Genetics International GmbH mit Sitz in Cloppenburg und der Spermex GmbH in Ottobrunn haben in einer gemeinsamen Gründungsversammlung am 17.04.2018 im Museumsdorf in Cloppenburg einstimmig den Beschluss zur Verschmelzung durch Neugründung gefasst. Die Verschmelzung zur GGI-SPERMEX GmbH markiert den Höhepunkt der erfolgreichen Annäherung zweier renommierter Exportunternehmen für Rindergenetik. Beide Standorte in Cloppenburg und Ottobrunn bleiben erhalten.

 

Beide Unternehmen sind bereits seit langem erfolgreich in der internationalen Spermavermarktung tätig. Mit der neugegründeten GGI-SPERMEX GmbH mit Sitz in Cloppenburg wird das Angebot an Rinderrassen im Vertrieb erheblich erweitert und somit die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit sichergestellt. Weltweit einzigartig verfügt die GGI-SPERMEX GmbH über die Kernrassen Holstein Friesian, Red Holstein, Fleckvieh und Braunvieh mit eigenen, starken Zuchtprogrammen. Darüber hinaus besteht über die Gesellschafter Zugriff auf mehr als 20 weitere Rinderrassen, wie zum Beispiel Angler, Jersey, Doppelnutzungs- und Fleischrassen. Die Gesellschafter der GGI-SPERMEX GmbH führen in ihren Stammgebieten, verteilt über ganz Deutschland, über 2,7 Mio. Erstbesamungen jährlich durch. Mehr als 1.500 Mitarbeiter in den Basisorganisationen sorgen für die effiziente Umsetzung der Zuchtprogramme.

 

Mit dem Zusammenschluss und der Neugründung der GGI-SPERMEX GmbH wird das Potenzial der deutschen Rinderzucht den Partnern und den rinderhaltenden Betrieben im Ausland noch umfangreicher zugänglich gemacht werden.

 

Eng verbunden mit der Dachorganisation BRS, wichtigen Gremien der Rinderzucht und Forschungseinrichtungen in Deutschland, repräsentiert GGI-SPERMEX die ganze Bandbreite der Rinderzucht „Made in Germany“.

Quelle: GGI-Spermex

Fleckviehvererber Zabano nun verfügbar!

Der Zepter-Sohn Zabano (GZW 132, MW 129, +931kg +0,17%F, -0,04%E)kommt aus einer alten oberschwäbischen Kuhfamilie mit einigen Lebensleistungskühen. Er wird die fruchtbare, spätreife und haltbare Milchkuh mit gutem Bein und leistungsbereitem Euter bringen. Mit sehr guten Werten für Nutzungsdauer (120), Persistenz (108) und Eutergesundheit bietet sich Zabano auch zur Verbesserung der Fitnessmerkmale (FIT 118) an. Durch den hohen ÖZW (129) eignet er sich auch zum Einsatz auf Biobetrieben. Weitere Infos auf der RBW-Homepage .

Fitnessvererber Kermit am Start!

Der hochinteressante Holsteinbulle Kermit (RZG 156, RZM 144, +1670kg, +0,13%F, +0,02%E) ist nun verfügbar! Der Kerrigan-Sohn geht über Balisto * Numero Uno * Planet auf eine weltweit bekannte und erfolgreiche nordamerikanischen Kuhfamilie zurück! Großmutter Sandy-Valley NU Precious VG88 gehört zur Wesswood-HC Rudy Missy EX92- Familie aus der u. a. auch Spitzenvererber wie Powerball, Supersire, Mogul und Sid kommen. Kermit bringt Leistungsstärke und Inhaltsstoffe. Seine Töchter werden spätreif und mit breiten Becken (127) ausgestattet sein. Gute Fundamente (109) und ansprechende Euter (127) komplettieren sein Vererbungsprofil als hochinteressanten Fitnessbullen (RZFit 143) für jeden Laufstallbetrieb. A2A2. Weitere Infos auf der RBW-Homepage .

Für Produktionsbetriebe – Keross!

Keross (RZG 154, RZM 136, +1271kg, +0,07%F, +0,06%E) kommt aus der Sully Shottle May-TW EX91-Familie aus Iowa. Mutter DE-SU Montross 3997 hat auch diverse Söhne in Deutschland. Der Kerrigan-Sohn ist für Produktionsbetriebe hochinteressant! So verspricht er die mittelrahmige, spätreife Laufstallkuh mit viel Breite in der Vorhand. Gute Fundamente (114) mit hohen Klauen (116) und sehr guter Bewegung ermöglichen seinen leistungs- und inhaltsstoffstarken Töchtern über viele Laktationen aus sehr guten Eutern (125) unauffällig Milch zu produzieren. A2A2. Weitere Infos auf der RBW-Homepage .

Migion P – Der hornlose Eutermacher!

Migion P (RZG 149, RZM 140, +1562kg, +0,07 %F, +0,01%E) kommt aus der tiefen Grietje/Genua-Familie. Mit Mission P x VG-86 Shotglass x VG-85 Beacon x VG-88 Juwel x VG-86 O-Man x VG-87 Aaron x EX-91 Esquimau x VG-89 Lucky Leo x Scotty hat er ein etwas alternatives Papier. Aus dieser Familie kommt auch der Spitzenvererber Cyrano. Migion P bringt die spätreife Produktionskuh mit viel Milch und positiven Inhaltsstoffen. Korrekte Fundamente (113) und sehr gute Euter (124) versprechen eine lange Nutzung (122). A2A2. Weitere Infos auf der RBW-Homepage .

Karuso bringt umgängliche Kühe!

Der Holsteinvererber Karuso (RZG 148, RZM 142, +1693kg, -0,22%F, +0,06%E) geht auf die exterieur- und leistungsstarke Zuchtkuh De-Su BW Marshal Georgia-ET EX-90 zurück. Ihr folgen weitere EX- und VG- Kühe. Seine Mutter Sina ist mit viel Leistung in die erste Laktation gestartet und mittlerweile schon VG86 bewertet. Karuso wird die rahmige Kuh mit gutem Bein (107) bringen. Die Euter (122) seiner Töchter werden fest und hoch aufgehängt sein und über viel Hintereuterhöhe (122) verfügen. Auch in den funktionalen Merkmalen (RZFit 130) gefällt der Kerrigan-Sohn. Karuso verspricht die ruhige und umgängliche Laufstallkuh (Melkverhalten 113) mit viel Milch und gutem Eiweißgehalt. Weitere Infos auf der RBW-Homepage .

Milesio PP* RF – 100% hornlose Kälber!

Der Rotfaktor-Träger Milesio PP* (RZG 139, RZM 133, +1736kg) bietet sich als vielseitiger und reinerbig hornloser Allrounder sowohl für Schwarzbunt als auch Rotbunt an. Alle Nachkommen werden keine Hornanlagen haben. Der Mission P-Sohn geht auf die bekannte britische Exterieur- und Leistungskuh Bassingthorpe Daisy EX-94 aus Lincolnshire zurück. Milesio PP* RF verspricht die spätreife, rahmige und elegante Kuh mit gutem Bein und perfektem Becken. Die Euterkörper (124) seiner Töchter werden sich bei etwas engerer Strichplatzierung hinten sehr korrekt zeigen. Milesio PP* RF - 100% Hornlosigkeit und Rotfaktor in Kombination mit Leistung und Exterieur! Weitere Infos auf der RBW-Homepage .

Juventus – Leistung in Rot!

Juventus (RZG 142, RZM 142, +2200kg) ist ein hochinteressanter rotbunter Leistungsbulle! Seine Familie mit Urgroßmutter Tiger-Lily Lawn Boy Lulu-Red gehört nach wie vor zu den Gefragtesten im Bereich Rotbunt. Lulu-Red ist auch die Mutter von Ladd-P. Mit Ju Red x VG-85 Kanu P x VG-87 Montana RF x VG-87 Lawn Boy P x EX-91 September Storm x EX-93 Amel verfügt er zudem über ein exterieurstarkes Pedigree. Aus dieser Familie kommen u. a. Artego Red und Katana P. Juventus zeigt ein fehlerfreies Linearprofil und verbindet absolut korrektes Exterieur (RZE 125) mit viel Milch und Eutergesundheit (RZS 111). Weitere Infos auf der RBW-Homepage .

Der rote Eutermacher Jukan!

Jukan (RZG 136, RZM 131, +1475kg) kommt aus der gleichen Kuhfamilie wie Katana P und Juventus. Seine Familie mit Urgroßmutter Tiger-Lily Lawn Boy Lulu-Red gehört zu den Gefragtesten im Bereich Hornloszucht. Mit Ju Red x VG-85 Kanu P x VG-87 Montana RF x VG-87 Lawn Boy P x EX-91 September Storm x EX-93 Amel verfügt auch er über ein exterieurstarkes Pedigree. Jukan wird die leistungsstarke, rahmige und breite Kuh mit korrektem Bein (111) bringen. Gerade auch im Euterbereich (130) weiß Jukan zu überzeugen - hohe und feste Euterkörper mit viel Höhe und starkem Zentralband bei etwas längeren Strichen (106). Weitere Infos auf der RBW-Homepage .

British Blue als Alternative bei Gebrauchskreuzungen

Inzwischen ist der erste Samen der Rasse British Blue eingetroffen. Wir haben den Bullen Jardinier als Alternative zu den Weiß-Blauen Belgiern ins Angebot genommen, da er sehr leichte Geburten mit sehr guter Kälberqualität verbindet und somit auf einen sehr hohen Zuchtwert kommt. Die in England besichtigten Kreuzungskälbergruppen haben sich sehr frohwüchsig und homogen gezeigt. Beste Fundamente, Stichelhaar und sehr gute Bemuskelung zeichnen diese Tiere aus.

 

British Blue wird in Milchviehbetrieben in ganz Großbritannien für Gebrauchskreuzungen bei Holsteins eingesetzt und die Milchviehherden werden teilweise bis zu 60% mit British Blue besamt. Die „interessanten“ Kühe werden hauptsächlich mit gesextem Holsteinsperma besamt.

Bundeswettbewerb der Fleischrind-Jungzüchter

Der diesjährige Bundeswettbewerb der Fleischrind-Jungzüchter findet am 15. und 16. September in Mühlengeez im Rahmen der Messe MeLa statt. Hier geht es zur Ausschreibung und dem Anmeldebogen .

Meldung einer E-Mail-Adresse von RBW-Mitglieder

Die RBW ist immer bestrebt, alle ihre Mitglieder (Zucht und Besamung) mit aktuellsten Informationen zu versorgen. Dies machten wir bisher meist per Fax-Zusendungen und zum Teil auch per E-Mail.

 

Die Telekom stellt aktuell die alten analogen bzw. ISDN-basierten Anschlüsse zu IP-basierten Telefonanschlüssen um. Dieser Wandel in der Telekommunikation hat für den Faxverkehr enorme Auswirkungen. Faxversand und Empfang funktionieren auf einmal nicht mehr wie gewohnt, Seiten kommen nur teilweise oder leer an usw. Diese Probleme betreffen auch zunehmend den Faxverkehr der RBW von und zu ihren Mitgliedern. Eine Verbesserung der Lage ist erst in Sicht, wenn die Telekom den T.38-Standard einführt. Bis dahin empfehlen wir zu prüfen, ob es für den einen oder anderen möglich ist Dokumente (Tieranmeldung, Exporte etc.), die bisher gefaxt wurden, zu scannen und der RBW als Emailanlage an markt@rind-bw.de zuzusenden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin den Faxversand und Empfang über den eigen DSL-Router laufen zu lassen. Gerade bei Verwendung einer Fritzbox ist dies problemlos möglich. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier .

 

Aus diesem Grund möchten wir die Verteilung von aktuellen Mitgliederinformationen nach und nach auf einen E-Mail-Versand umstellen. Da wir jedoch von unseren Mitgliedern erheblich mehr Faxnummern als E-Mail-Adressen gespeichert haben, wären wir für die Mitteilung Ihrer E-Mail-Adresse sehr dankbar. Dies können Sie folgendem Meldeformular erledigen.

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2019 RBW
Newsletter ID 156