Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 09.01.2018

RBW-Newsletter 09.01.2018

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Auktion Bad Waldsee morgen, Mittwoch, 10. Januar 2018

Jetzt kaufen – es erwartet Sie wieder ein interessantes Angebot an Zuchttieren!

 

mehr...

Auktionkatalog Fleischrindertage 2018

Am 19. Januar starten unsere gemeinsamen Fleischrindertage diesmal bereits um 12 Uhr mit der Körung der Auktionsbullen aus Bayern und Baden-Württemberg. Ab 16 Uhr Landesschau Fleischrinderzucht der RBW. Mit Mathias Gerber – Präsident von Mutterkuh Schweiz – konnten wir einen sehr erfahrenen Preisrichter für diese Aufgabe gewinnen.

 

mehr...

Änderung! Winterversammlung Fleckvieh Waldshut/Bonndorf

Änderung des Tagungslokales in Ühlingen-Birkendorf: Am 11.01.2018 findet die Versammlung im Gasthof Zur Post statt. Beginn 10.00 Uhr.

 

mehr...

Tieranmeldungen RBW-Schau 2018

Am 10. und 11. März 2018 findet in diesem Jahr die RBW-Schau in der Arena Hohenlohe statt. Hierfür suchen wir Spitzenkühe der Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh.

 

mehr...

Lehrgang Cow Signals 31.01.2018

Wie legt sich eine Kuh auf der Weide ab? Wie steht sie wieder auf? Wie läuft eine Kuh in der freien Natur? Fragen, die ein Milchviehhalter natürlich sofort beantworten kann. Verhält die Kuh sich aber im Stall genauso wie auf der Weide?

 

mehr...

Neuer hornloser Holsteinvererber

Hossard P (Hologram P x Missouri x Earnhardt, RZG 147) ist ein Milchmacher (RZM 139, +1.599) aus bester Kuhfamilie und ist nun verfügbar! Er kommt direkt aus der Regancrest-PR Barbie EX-92- Familie!

 

mehr...

Neuer brauner Fitnessbulle

Valdrin (Valtra x Payssli x Vasir, GZW 128) ist der höchste Valtra-Sohn und kommt aus der T-Familie vom Betrieb Weber in Untermooweiler. Aus diesem Kuhstamm sticht besonders die Empur F510-Tochter Troyka mit einer Lebensleistung von 92.646 kg heraus.

 

mehr...

Beste Melkerin/bester Melker gesucht!

Vom 05. bis 09. Februar 2018 findet am Landwirtschaftlichen Zentrum Baden-Württemberg (LAZBW) in Aulendorf der Landesmelkwettbewerb statt. Teilnehmen können Jugendliche der Jahrgänge 1993 bis 2002.

 

mehr...

Rinderbestände nehmen weiterhin konstant ab, Trend zu größeren Haltungen bleibt bestehen

Der Bestand an Rindern fiel im November 2017 im Vergleich zum Mai 2017 leicht um 0,7 % auf knapp 12,3 Millionen Tiere. Dabei sank die Zahl der Milchkühe um 0,4 % auf rund 4,2 Millionen Tiere.

 

mehr...

Auktion Bad Waldsee morgen, Mittwoch, 10. Januar 2018

Jetzt kaufen – es erwartet Sie wieder ein interessantes Angebot an Zuchttieren!

 

Hier gehts zum Verkaufskatalog .

 

Gemeldet sind 38 FV-Jungkühe / 2 Bullen, 70 Holstein-Jungkühe / 11 Holstein-Bullen und 41 BV-Jungkühe / 9 BV-Bullen und Zuchtkälber der Rassen Holsteins und Braunvieh. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sollten Sie keine Zeit haben – Kaufaufträge nimmt gerne Ihr Außendienstler entgegen.

 

Auktionkatalog Fleischrindertage 2018

Am 19. Januar starten unsere gemeinsamen Fleischrindertage diesmal bereits um 12 Uhr mit der Körung der Auktionsbullen aus Bayern und Baden-Württemberg. Ab 16 Uhr Landesschau Fleischrinderzucht der RBW. Mit Mathias Gerber – Präsident von Mutterkuh Schweiz – konnten wir einen sehr erfahrenen Preisrichter für diese Aufgabe gewinnen. Ab 20 Uhr Züchterabend mit Endauswahl der Champions.


Am Samstag, 20. Januar, dann der bewährte Programmablauf: um 10 Uhr starten unsere engagierten Jungzüchter,  ab 11 Uhr werden die Bullen der „Stillen Auktion“ und die Körsieger vorgestellt. 12 Uhr Beginn der Auktion. Insgesamt etwa 130 Verkaufstiere.
Der Katalog ist online .

 

Ansprechpartner Kaufaufträge: Dieter Mebus 0172/7471929.

Änderung! Winterversammlung Fleckvieh Waldshut/Bonndorf

Änderung des Tagungslokales in Ühlingen-Birkendorf: Am 11.01.2018 findet die Versammlung im Gasthof Zur Post statt. Beginn 10.00 Uhr.

Tieranmeldungen RBW-Schau 2018

Am 10. und 11. März 2018 findet in diesem Jahr die RBW-Schau in der Arena Hohenlohe statt. Hierfür suchen wir Spitzenkühe der Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh. Als Preisrichter werden Markus Gruber, St. Georgen am Walde (Fleckvieh), Andrea Uhrig, Sulzbach (Holsteins) und Gerlinde Halbartschlager, Melk (Braunvieh) fungieren. Erneut ist sowohl für den Samstagabend als auch für den Sonntag ein umfangreiches Programm geplant.

 

Wir freuen uns auf Ihre Beschickung und Ihren Besuch. Bitte melden Sie umgehend Kühe zur Schau, damit diese entsprechend vorbereitet und besichtigt werden können. Meldungen von Schaukühen können bis zum 02.02.2018 unter Fax: 07586-9206-35 oder telefonisch unter 07586-9206-30 bis 34 eingereicht werden. Sollten Sie bei der Schauvorbereitung Unterstützung brauchen, bitten wir um entsprechende Rückmeldung. Das Anmeldeformular finden Sie hier .

Lehrgang Cow Signals 31.01.2018

Wie legt sich eine Kuh auf der Weide ab? Wie steht sie wieder auf? Wie läuft eine Kuh in der freien Natur? Fragen, die ein Milchviehhalter natürlich sofort beantworten kann. Verhält die Kuh sich aber im Stall genauso wie auf der Weide? Mit der Zeit sieht man vielleicht über das eine oder andere Zeichen hinweg, das die Kühe aussenden. In einem Seminar „Kuhsignale“ werden die Augen geschärft und aufgezeigt, dass auch mit kleinen Maßnahmen große Wirkungen erzielt werden können. Nachmittags wird auf einem naheliegenden Betrieb die Theorie in die Praxis umgesetzt.

 

Wir haben noch freie Plätze in 79215 Biederbach, Gasthof Hirschen-Dorfmühle, Dorfstr. 19. Veranstaltungsbeginn 9.30 Uhr, Ende 16.00 Uhr, 20€ incl. Mittagessen, Anmeldung unter RBW Tel. 07586-9206-0.

Neuer hornloser Holsteinvererber

Hossard P (Hologram P x Missouri x Earnhardt, RZG 147) ist ein Milchmacher (RZM 139, +1.599) aus bester Kuhfamilie und ist nun verfügbar! Er kommt direkt aus der Regancrest-PR Barbie EX-92- Familie! Aus dieser Ausnahmekuhfamilie kommen Spitzenbullen wie z.B. Yorick, Gold Chip, Capital Gain und High Octane.

 

In der langen Ahnenreihe mütterlicherseits finden sich ausschließlich leistungs- und vor allem inhaltsstoffstarke Kühe mit hervorragendem Exterieur. Hossard P kombiniert dies alles noch zusätzlich mit Hornlosigkeit. Der Milchmacher mit hoher Melkbarkeit (RZD 123) bringt die eutergesunde (RZS 104), rahmige Kuh mit gutem Bein (Fundament 112) und breitem Becken. Die Euterkörper (Euter 123) seiner Töchter werden hoch und fest aufgehängt sein. Langlebige Kühe (RZN 122, RZFit 133)! Weitere Infos auf der RBW-Homepage .

Neuer brauner Fitnessbulle

Valdrin (Valtra x Payssli x Vasir, GZW 128) ist der höchste Valtra-Sohn und kommt aus der T-Familie vom Betrieb Weber in Untermooweiler. Aus diesem Kuhstamm sticht besonders die Empur F510-Tochter Troyka mit einer Lebensleistung von 92.646 kg heraus. Valdrin liegt im guten Leistungsbereich (+733) und wird die mittelrahmige Kuh mit gutem Bein (113) und gutem Euter (116) bringen. Er macht besonders als Fitnessbulle (122) auf sich aufmerksam - hohe Nutzungsdauer (120), beste Persistenz (114), sehr gute Melkbarkeit (110) bei niedrigen Zellzahlen (107) und zusätzlich sehr gute Fruchtbarkeit. Weitere Infos auf der RBW-Homepage .

Beste Melkerin/bester Melker gesucht!

Vom 05. bis 09. Februar 2018 findet am Landwirtschaftlichen Zentrum Baden-Württemberg (LAZBW) in Aulendorf der Landesmelkwettbewerb statt. Teilnehmen können Jugendliche der Jahrgänge 1993 bis 2002. Bei Wettbewerb geht es nicht um darum, möglichst viele Kühe pro Stunde zu melken, sondern, ob die einzelne Kuh ordnungsgemäß, sprich möglichst schnell, schonend und vollständig gemolken wird.

 

Im Wettbewerb melken die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aus den Geburtsjahrgänge 1993 bis 2002 stammen müssen im Side by Side - Melkstand acht Kühe. Zudem muss bei zwei Kühen ein Milchzelltest durchgeführt werden. Darüber hinaus gibt es Fachfragen zur Rinderhaltung und Agrarwirtschaft zu beantworten. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen müssen für den Wettbewerb etwa einen Tag (Anreise bis 10 Uhr, Abreise am Folgetag gegen 10 Uhr) einplanen. Besondere Terminwünsche können angegeben werden. Die drei besten Melker/innen aus Baden Württemberg werden vom 22. bis 26. April 2018 am 35. Bundesmelkwettbewerb der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft teilnehmen, der am Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem (LBZ) in Niedersachsen durchgeführt wird.

 

Anmeldungen zum Wettbewerb sind bis zum 26. Januar 2018 unter Angabe von Name, Anschrift und gegebenenfalls besuchtem überbetrieblichen Ausbildungslehrgang in Milchviehhaltung und/oder Rinderaufzucht an das Landwirtschaftliche Zentrum Baden-Württemberg, Atzenberger Weg 99, 88326 Aulendorf, oder im Internet unter www.lazbw.de möglich. Die Kosten für die Teilnahme übernimmt das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Es gibt tolle Preise zu gewinnen.

Quelle: BWagrar/LBV-Newsletter Milch Ausgabe 1 vom 03. Januar 2018

Rinderbestände nehmen weiterhin konstant ab, Trend zu größeren Haltungen bleibt bestehen

Der Bestand an Rindern fiel im November 2017 im Vergleich zum Mai 2017 leicht um 0,7 % auf knapp 12,3 Millionen Tiere. Dabei sank die Zahl der Milchkühe um 0,4 % auf rund 4,2 Millionen Tiere.

 

Während die Zahl der Haltungen mit Rindern insgesamt mit 143 600 nahezu konstant blieb, verringerte sich die Anzahl der Haltungen mit Milchkühen um 2,3 % auf 65 800. Der Bestand an Kälbern und Jungrindern hält sich weiterhin bei gut 3,7 Millionen Tieren und auch der Bestand an weiblichen Rindern über einem Jahr (ohne Kühe) beläuft sich wie zum Zeitpunkt der vorherigen Erhebung auf knapp 2,7 Millionen Tiere. Ein Rückgang von 2,6 % ist beim Bestand der männlichen Rinder über einem Jahr zu verzeichnen, sie machen aber dennoch einen Bestand von über einer Million Tiere aus.

Quelle: Statistisches Bundesamt. Weitere Infos finden Sie hier .

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2019 RBW
Newsletter ID 140