Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Newsletter vom 21.10.2016

RBW-Newsletter 21.10.2016

Und das sind die Themen in diesem Newsletter

Waldseer Braunvieh-Tag

122 Tieren im Katalog lassen einen Rekordauftrieb erwarten. Nahezu alle Spitzenzuchtbetriebe der RBW ließen es sich nicht nehmen, ihre besten Tiere zur Schau zu melden und machen den Waldseer Braunviehtag wieder zu einem züchterischen Highlight.

 

mehr...

Sale-Night – rechtzeitig melden

Am 11.03.2017 findet die 2. RBW Sale Night in der Halle Bad Waldsee statt. Auf dem Programm stehen eine Jungzüchter-Jungkuhschau, Eliteauktion und natürlich die legendäre Jungzüchterparty.

 

mehr...

Jungkühe gefragt

Aufgrund der sich inzwischen abzeichnenden freundlicheren Milchmarktentwicklung, steigt auch die Nachfrage nach Jungkühen.

 

mehr...

Low-Stress-Management

Vom 25.10.2016 bis 24.11.2016 bietet die RBW an vier Standorten in Baden-Württemberg zusammen mit Herrn Philipp Wenz praktische Seminare im Umgang mit Rindern im landwirtschaftlichen Alltag an.

 

mehr...

Klauenworkshop KuhVision

Die RBW veranstaltet für die KuhVisions-Vertragsbetriebe Holsteins am 3.11. und 4.11.2016 den ersten Klauenworkshop.

 

mehr...

EuroTier 15.11. bis 18.11.2016 in Hannover

Die RBW wird in gewohnter Weise mit den Eurogenetik-Partnern aus Deutschland und Österreich an einem Gemeinschaftsstand in Halle 11 präsent sein.

 

mehr...

Neuer Fleckviehbulle

Mit Viesta kommt ein interessanter Fleckviehbulle in die Besamung. Viesta (GZW 130) ist aktuell der höchste aller Villeroy-Söhne. Viesta geht auf eine Wille-Tochter des Betriebes Bernd und Monika Rogg, Bettmaringen zurück.

 

mehr...

Waldseer Braunvieh-Tag

122 Tieren im Katalog lassen einen Rekordauftrieb erwarten. Nahezu alle Spitzenzuchtbetriebe der RBW ließen es sich nicht nehmen, ihre besten Tiere zur Schau zu melden und machen den Waldseer Braunviehtag wieder zu einem züchterischen Highlight.

 

Der Schauwettbewerb beginnt um 9.30 Uhr, gegen 15.00 Uhr wird die Wahl der Grand Champion stattfinden. Neben dem Schauwettbewerb findet ein Jungzüchter-Wettbewerb statt. Zudem steht als Höhepunkt die Wahl der neuen Braunviehkönigin an, bei der sich alle Besucher beteiligen dürfen. Die Krönung der Braunviehkönigin erfolgt durch Frau Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, die es sich nicht nehmen ließ, als Schirmherrin die Veranstaltung zu begleiten. Bei der traditionellen Jungzüchtertombola gibt es wie immer unter anderem eine interessante Jungkuh zu gewinnen.

 

Nähere Informationen zum Programm, den Bewerberinnen zur Braunviehkönigin und den Katalog finden Sie hier .

Sale-Night – rechtzeitig melden

Am 11.03.2017 findet die 2. RBW Sale Night in der Halle Bad Waldsee statt. Auf dem Programm stehen eine Jungzüchter-Jungkuhschau, Eliteauktion und natürlich die legendäre Jungzüchterparty. Für die Schau sind Jungkühe der Rassen Fleckvieh, Holsteins und Braunvieh aus dem gesamten Zuchtgebiet zugelassen (bei ausreichenden Meldungen evtl. auch Jersey).

 

Als Preisrichter konnte Lukas Gartner aus Südtirol gewonnen werden. Das Alter der Vorführer in der Schau sollte zwischen 12 und 26 Jahren liegen.

 

Der Schwerpunkt der Verkaufstiere liegt bei genomisch untersuchten Spitzenrindern und hochwertigen Abgekalbten, die Verkaufstiere werden in jedem Fall vorbesichtigt, aus diesem Grund bitten wir für die Auktion um Meldungen bis zum 6.1.2017, Schautiere können bis zum 3.2.2017 gemeldet werden.

Jungkühe gefragt

Aufgrund der sich inzwischen abzeichnenden freundlicheren Milchmarktentwicklung, steigt auch die Nachfrage nach Jungkühen. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit, hochwertige Jungkühe über die Auktionsstandorte Donaueschingen, Bad Waldsee und Ilshofen zu vermarkten. Wir erwarten einen flotten Herbst. Anmeldungen unter Tel.: 07586-9206-30 bis 34, Fax -35.

Low-Stress-Management

Vom 25.10.2016 bis 24.11.2016 bietet die RBW an vier Standorten in Baden-Württemberg zusammen mit Herrn Philipp Wenz praktische Seminare im Umgang mit Rindern im landwirtschaftlichen Alltag an.

 

Am 25.10. findet in Jungingen eine Veranstaltung mit Schwerpunkt Fleischrinder statt. Die Veranstaltungen am 22.11. in Hüfingen, am 23.11. in Oberalfingen und am 24.11. in Herbertingen sind für Milchviehhalter gedacht. Die Seminare gliedern sich in einen theoretischen sowie einen praktischen Teil und werden auch erfahrenen Landwirten interessante neue Aspekte in der täglichen Arbeit eröffnen.

 

Da die Anzahl der Seminar-Teilnehmer begrenzt ist, wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten. Diese kann bei Frau Hänsch oder Frau Kowol unter Tel.: 07586-9206-11 erfolgen.

Klauenworkshop KuhVision

Die RBW veranstaltet für die KuhVisions-Vertragsbetriebe Holsteins am 3.11. und 4.11.2016 den ersten Klauenworkshop. In Zusammenarbeit mit der LAZBW werden Grundlagen der Klauenpflege, Diagnose und Erfassung aufgefrischt und vertieft, um qualitativ hochwertige Datengrundlagen zu schaffen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir die KuhVisionsbetriebe um rechtzeitige Anmeldung. Rückfragen richten Sie bitte an P. Muth unter Tel.: 0173-2199103.

EuroTier 15.11. bis 18.11.2016 in Hannover

Die RBW wird in gewohnter Weise mit den Eurogenetik-Partnern aus Deutschland und Österreich an einem Gemeinschaftsstand in Halle 11 präsent sein. Gezeigt werden Nachzuchten der Fleckviehbullen Wettendass, Waban und Humpert, eine Nachzucht des Holsteinbullen Booman sowie des Braunviehspitzenbullen Vassli. Besuchen Sie uns in Halle 11 am Stand G 36 und informieren Sie sich über unsere besonderen Messepakete.

Neuer Fleckviehbulle

Mit Viesta kommt ein interessanter Fleckviehbulle in die Besamung. Viesta (GZW 130) ist aktuell der höchste aller Villeroy-Söhne. Viesta geht auf eine Wille-Tochter des Betriebes Bernd und Monika Rogg, Bettmaringen zurück. Hinter ihr steht eine Webal-Tochter, den Ursprung hat die Kuhfamilie in einer sehr langlebigen Stromer-Tochter.

 

Viesta ist ein ausgesprochener Leistungsvererber, der mehr als +1000 kg Milch vererben wird. Die kombiniert er mit verträglichen Inhaltsstoffen, guter Eutergesundheit und sehr guter Melkbarkeit. Gleichzeitig zeigt er sich überdurchschnittlich in allen Kalbemerkmalen und der Fruchtbarkeit. Er wird mittelrahmige spätreife Töchter hinterlassen, die eine gute Beckenlage aufweisen. Zudem kann er zur Verbesserung des Euterkörpers - in Vordereuterausprägung und Schenkeleuter - eingesetzt werden und wird sehr gute Strichplatzierung hinterlassen. Das erste Sperma ist ab KW 44 verfügbar. Näheres zum Bullen finden Sie hier .

Noch Fragen?

 

Wir lieben auch die klassischen Kommunikationswege.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, senden Sie uns einen Brief oder eine E-Mail.
Rinderunion Baden-Württemberg e.V.
Ölkofer Strasse 41
88518 Herbertingen, Germany
Tel.: +49 7586 / 9206-0
Fax: +49 7586 / 5304
E-Mail: info@rind-bw.de
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten! Copyright © 2019 RBW
Newsletter ID 99