Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Home|Aktuelles|News|Aktuelles zur Zuchtwertschätzung Dezember 2019

Aktuelles zur Zuchtwertschätzung Dezember 2019

Fleckvieh

 

Hohe Zahlen schwierige Kandidaten

 

Auch wenn in der Dezember Zuchtwertschätzung wieder einige Bullen mit sehr hohen Zahlen erscheinen, sind es oft die Bullen der gehobenen Mittelklasse, die die Anforderungen der Züchter erfüllen. Ausbalancierte Profile ohne Fehler, ausreichend Gewicht auf funktionalen Merkmalen und der Milchmenge aber vor allem solide Kuhfamilien und Mütter die noch einer scharfen Selektion unterzogen worden sind. So kann man Vertrauen für die genomische Selektion schaffen und einen sehr intensiven Einsatz dieser Genetik auch forcieren.

 

> kompletten Artikel anzeigen

 


 

Holsteins

 

Traditionellerweise gibt es bei der Dezember-Zuchtwertschätzung keine Modelländerungen oder neu eingeführte Zuchtwerte, so dass sich die Veränderungen der Zuchtwerte über die neu dazu gekommenen Bullen und Kühe in der Lernstichprobe und die eigenen Leistungen und Veränderungen erklären lassen.

 

> kompletten Artikel anzeigen

 


 

Braunvieh

 

Drei Generationen im Einsatz

 

Mit Anibay, Antonov und Asimov sind zum ersten Mal drei Generationen, also Großvater, Vater und Sohn auf einmal gleichzeitig im Besamungseinsatz und belegen die Bedeutung von gut züchtenden Kuhfamilien im genomischen Zeitalter. Gleichzeitig rücken einige neue junge Bullen nach vorne, allerdings geht die Zahl der neuen Bullen aktuell etwas zurück.

 

> kompletten Artikel anzeigen 

 


 

Vorderwälder

 

8 Bullen aus 5 Linien

 

Acht Besamungsbullen aus fünf Linien können wir unseren Besamungsbetrieben empfehlen.

 

Iggardian ist unverändert Spitzenreiter im GZW und MW. Sein FW ist um einen Punkt auf 108 gestiegen. Weitere fünf Töchter aus dem Zweiteinsatz sind in der Milch und vier im Exterieur neu hinzugekommen.

 

> kompletten Artikel anzeigen

 


 

Hinterwälder

 

Walter und Fockernap bereichern das Angebot

 

Wir haben vier Bullen mit Töchterergebnisse in Milch aus vier Linien im Angebot, Bennasch, Labflort, Napfocki und Siltben. Alle vier Bullen mit 25 bis 48 Töchtern können auch für die Fleischnutzung eingesetzt werden.

 

> kompletten Artikel anzeigen

 


 

Die Bullen der RBW-Bullenempfehlungen und der erweiterten Spermalisten wurden mit den Zuchtwerten der ZWS 12/2019 aktualisiert. Diese Listen werden nach den Tagungen der jeweiligen Rasseausschüsse aktualisiert.