Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Home|Aktuelles|News|Aktuelles zur Zuchtwertschätzung April 2021

Aktuelles zur Zuchtwertschätzung April 2021

Fleckvieh

 

Single Step-Umstellung – Zuchtwertschätzung Fleckvieh

 

Mit der Einführung der Single-Step-Methode wurde ein neues Zeitalter in der Geschichte der Zuchtwertschätzung eingeläutet. Gleichzeitig können nun alle Genotypisierungs- und Leistungsinformationen in einem System verarbeitet werden und erhöhen somit den Informationsgehalt, der sich hinter einem Zuchtwert verbirgt.

 

> kompletten Artikel anzeigen

 


 

Holsteins

 

Gesamtzuchtwert mit Gesundheit – Zuchtwertschätzung Holsteins

 

Zur April-Zuchtwertschätzung haben die deutschen Holstein-Züchter eine grundsätzliche Umstellung des Gesamtzuchtwertes vorgenommen. Dabei wurde dem Komplex der Gesundheit und Fitness in der Summe ein Gewicht von 49 % im Gesamtzuchtwert RZG zugewiesen.

 

> kompletten Artikel anzeigen

 


 

Brown Swiss

 

Neues Schätzverfahren bringt neue Rangierung

 

Mit der April-Zuchtwertschätzung blickt die Brown Swiss Zucht auf eine komplette neue Ermittlung der Zuchtwerte. Neben der Einführung der Single Step-Methode und einiger Veränderungen bei der Nutzungsdauer, dem Datenschnitt von verschiedenen Merkmalen und einer eigenen Basis bei der Fleischzuchtwertschätzung, wurde auch die Brown Swiss-Zuchtwertschätzung auf eine Kuhbasis umgestellt.

 

> kompletten Artikel anzeigen 

 


 

Vorderwälder

 

Iggardian nicht mehr dabei

 

Iggardians Spermavorräte sind zu Ende, weswegen er nicht mehr in der Besamungsempfehlung ist. Er verlässt die Bühne mit 123 GZW und MW und mit FW 110. 209 Kühe sind in der Schätzung. 1.725 Geburten sind registriert. Er ist einer der prägendsten Bullen der Vorderwälderzucht.

 

> kompletten Artikel anzeigen

 


 

Hinterwälder

 

Fockernap neu in die Milchempfehlung

 

Wir haben sechs Bullen mit Töchterergebnissen in Milch aus sechs Linien im Angebot, Benforal, Fockernap, Labflort, Napfocki, Ronlab und Siltben. Alle sechs Bullen mit sieben bis 53 Töchtern können auch für die Fleischnutzung eingesetzt werden. Beim Milchwert und der Anzahl Geburten sind die Veränderungen gegenüber der letzten Schätzung vor vier Monaten aufgezeigt. Die Geburtsverläufe sind recht günstig vor allem im Rassevergleich. 

 

> kompletten Artikel anzeigen

 


 

Die Bullen der RBW-Bullenempfehlungen und der erweiterten Spermalisten wurden mit den Zuchtwerten der ZWS 04/2021 aktualisiert. Diese Listen werden nach den Tagungen der jeweiligen Rasseausschüsse aktualisiert.