Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Home|Aktuelles|News|Aktuelles zur Holstein-Zuchtwertschätzung 12/2018

Aktuelles zur Holstein-Zuchtwertschätzung 12/2018

Adrian PP DE0816903339, HB768605

Traditionell gibt es bei der Dezember-Zuchtwertschätzung keine größeren Veränderungen und Anpassungen, so dass sich die Gesamtzuchtwerte der genomischen Vererber nur um wenige Punkte verändert haben.

 

Die Gymnast-Söhne starten durch

 

Von dem Bullenvater Gymnast sind gleich 3 Söhne im Einsatz. Gracian RZG 150 ist mit RZE 133 der höchste dieser Drei im Exterieur und vererbt mit +0,48 Fett und +0,31 Eiweiß sehr hohe Inhaltsstoffe. Er entstammt einer Silver-Tochter aus der Tirsvad-Neblina-Familie aus Dänemark. Gracian bringt die kalibrige, rahmige Kuh mit breitem Becken und sehr gutem Fundament und Euter. Gipsy RZG 156, RZFit 153 und Gringo RZG 159, RZFit 152 sind echte Fitness-Spezialisten und zählen in diesem, in den größer werdenden Beständen immer stärker in den Mittelpunkt rückenden Merkmal, zu den Besten der deutschen Topliste. Optimale Hinterbeinwinkelung und die gute Bewegung, sowie die hoch aufgehängten Euter machen Gipsy zusätzlich interessant. Im Januar wird dann auch Sperma von Gringo, dem höchsten der 3 nach RZG verfügbar sein. Er stammt aus der Penmanship-Tochter Aria, die bereits viele sehr hohe Nachkommen für die deutsche Top-Liste geliefert hat. Positive Inhaltsstoffe bei guter Milchmenge und sein ausgewogenes Exterieur sowie die sehr guten funktionalen Merkmale lassen einen breiten Einsatz von Gringo zu.

 

Andere Blutführungen

 

Baldini konnte sich um 3 Punkte auf 158 RZG verbessern und punktet insbesondere durch seine hohe Leistungsveranlagung. Aramis RZG 156 bleibt stabil. Er stammt aus RBW-Embryonenimport und ist aktuell der höchste Araxis-Sohn in Deutschland. Neben guter Milchmenge vererbt er positive Inhaltsstoffe. Er verspricht die rahmige, mit viel Stärke und Tiefe ausgestattete Laufstallkuh. Beste Fundamente und sehr gut aufgehängte Euter machen ihn zu einem echten Allrounder. Kermit, der Kerrigan-Sohn, hat jetzt 152 RZG. Er bringt viel Leistung mit guten Inhaltsstoffen und hat mit 141 einen hohen RZFit. Seine spätreifen Töchter werden über breite Becken verfügen, gute Fundamente besitzen und bestens aufgehängte Euter mit etwas längeren Strichen haben. Optimale Melkbarkeit kombiniert er mit sehr guter Eutergesundheit.

 

Keross (146 RZG) verspricht die mittelrahmige, spätreife Laufstallkuh mit guter Leistung und positiven Inhaltsstoffen, die sich auf sehr guten Fundamenten bewegen wird. Bestens aufgehängte Euter mit korrekt platzierten, längeren Strichen machen diesen Bullen auch für AMS-Betriebe interessant. Der Superhero-Sohn Surround mit RZG 148 bringt sehr viel Leistung und verfügt über ein sehr komplettes Vererbungsmuster. Dieser Spross aus der Roxy-Familie verspricht optimale Becken, sehr korrekte Fundamente und bestens aufgehängte Euter mit optimaler Melkbarkeit. Seine sehr guten Fitnesswerte machen ihn zu einem echten Allrounder.

 

Auch Superclass, der andere Superhero-Sohn aus der Durham Regenia-Familie, bringt hohe Leistung in Kombination mit sehr gutem Exterieur und verfügt über eine sehr gute Eutergesundheit in Kombination mit guter Melkbarkeit. Mit 146 hat er zudem einen hohen RZFit. Rolls, ein Roxy B-Sohn aus einer Supershot-Mutter, hat 151 RZG. Neben hoher Leistung verfügt er über eine sehr gute Exterieurvererbung (RZE 134). Optimale Becken, parallel gestellte Beine, sehr gute Bewegung und absolute Spitzeneuter zeichnen ihn aus. Rolls verfügt über einen RZRobot von 126. Der DG Charley-Sohn Charles RZG 152 stammt aus der gleichen Mutter wie Gipsy. Neben seiner hohen Leistungsveranlagung kann er insbesondere in der Bewegung und mit sehr gut aufgehängten Eutern punkten.

 

Breites Angebot an Hornlosbullen

 

Da mittlerweile ca. 20 % der Besamungen mit hornlosen Bullen durchgeführt werden, ist es wichtig, gut aufgestellt zu sein. Bereits sehr erfolgreich eingestiegen ist der homozygote Bulle Adrian PP mit RZG 139. Er stammt aus der Vollschwester von Erice PP und wurde von Familie Bauer, Salem-Buggensegel gezüchtet. Im Exterieur lässt Adrian PP keine Wünsche offen. Sehr gute Fundamente, breite Becken, hohe Hintereuter und längere Striche sowie 100 % hornlose Nachkommen machen ihn zu einem breit einsetzbaren Vererber. Auch Milesio PP (RZG 139) und Adlon PP(RZG 132) bringen zu 100 % hornlose Nachkommen.

 

Der Mission P-Sohn Morice P RF ist mit 151 RZG der höchste hornlose Bulle der RBW. Bei gut mittlerer Milchmenge vererbt er positive Inhaltsstoffe. Seine mittelrahmigen, spätreifen Töchter werden über gute Fundamente und hoch aufgehängte Euter verfügen. Sein RZRobot von 129 und sein RZFit von 142 machen ihn zusätzlich sehr interessant. Mit Andante P RZG 147 ist ein weiterer Adagio-Sohn im Angebot, der durch hohe Leistung mit positiven Inhaltsstoffen und einem sehr guten Exterieur punkten kann. Er geht auf die legendäre Gourmette EX92 zurück. Damit stammt er aus der gleichen Kuhfamilie wie Gunnar. Die beiden Mission P-Söhne Migion P (RZG 146 und Mirco P (RZG 143) ergänzen das Hornlosangebot.

 

Die neuen Rotbuntbullen

 

Bei den Rotbuntbullen sind mit Stanford P (RZG 150) und Salvator P (RZG 148) gleich zwei hornlose Salvatore RF-Söhne neu im Angebot. Stanford P stammt aus der N-Familie von H.W. Trümner, Schiffelbach. Diese ist für beste Euter und hohe Leistungen mit sehr hohen Eiweißprozenten bekannt und hat bereits zahlreiche Bullen für die Besamung produziert. Stanford P verspricht sehr viel Milch, bei etwas knapperen Fettprozenten. Er macht die spätreife Kuh mit gutem Bein und besten Eutern und eignet sich für Färsenbesamungen. Salvator P ist auf der mütterlichen Seite mit Whatsapp x Snow RF sehr interessant gezogen. Auch er verspricht sehr viel Milch bei etwas knapperen Inhaltsstoffen und kombiniert optimale Melkbarkeit mit guter Eutergesundheit. Er eignet sich ebenfalls für die Anpaarung auf Rinder. Im Exterieur lässt er keine Wünsche offen.

 

Salvator P wird ab Januar verfügbar sein. Neu ist der Lucky PP-Sohn Lupat P mit 147 RZG mit mittlerer Milchmenge und positiven Inhaltsstoffen. Seine spätreifen Töchter versprechen beste Fundamente und hoch aufgehängte Euter, die für AMS geeignet sind. Sein RZFit von 144 und seine Eignung für Färsenbesamungen machen ihn zu einem echten Allrounder. Der Styx-Sohn Stone hat jetzt 146 RZG und entstammt der Roxy-Familie. Er verfügt über eine sehr gute Beckenvererbung und bringt die leistungsstarke Laufstallkuh mit besten Fundamenten und sehr gut aufgehängten Eutern mit mittig platzierten Strichen hinten. Er eignet sich sehr gut für Färsenbesamungen und trägt das DDpremium-Siegel für Mortellaro-Resistenz.

 

Die Bullen, die bereits in der Bullenempfehlung im August waren, haben ihre Werte gut bestätigen können Bastion (149 RZG) Bashan (148 RZG), Banto (143 RZG), Bovino (145 RZG), Balbun (145 RZG), Possible (145 RZG), Hossard P (144 RZG), Beatbook (143 RZG) und Perikles (RZG 138) und Akello (RZG 135).

 

Mit jetzt 2228 Töchtern konnte sich Booman nochmals um 4 Punkte auf 136 RZG steigern. Nach wie vor kombiniert er hohe Milchmenge mit positiven Inhaltsstoffen und ist sicherer Färsenbulle. Der töchtergeprüfte Eprysha (RZG 126) hat jetzt 1228 Töchter in der Zuchtwertschätzung und musste in der Leistung etwas nachgeben, konnte sich aber in der Töchterfruchtbarkeit nochmals steigern und ist nach wie vor sicherer Rinderbulle.

 

Von folgenden Bullen ist derzeit gesextes Sperma verfügbar: Aramis, Bastion, Bovino, Erice PP, Hossard P, Keross, Possible, Surround, Banto, Adrian PP und Stanford P.

 

Die ausführliche Bullenempfehlung finden Sie auf unserer Homepage nach der Rasseausschuß-Sitzung am 13.12.2018

Adrian PP DE0816903339, HB768605Gipsy HB768444 DK002371403089Stanford P DE0667171002, HB997500