Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Home|Aktuelles|News|Aktuelles zur Fleckvieh-Zuchtwertschätzung 12/2021

Aktuelles zur Fleckvieh-Zuchtwertschätzung 12/2021

Epikur ist einer der höchsten Eutervererber der Rasse Fleckvieh, er wurde von der Wieland GbR , Schwäbisch Hall gezüchtet

Die Nr. 1 der Fleckviehzucht

 

Mit Sunshine, Hiroto und Erasmus kann die RBW gleich drei Bullen in der Top-Liste platzieren. Zudem bringen Bullen wie Hazaro, Epikur, Westkap und Superboy ganz neue hohe Blutführungen.

 

Die neue Nr. 1 der Fleckviehzucht, Sunshine (GZW 144) ist ein Sisyphus Sohn aus einer Waban Mutter und einer Ivan Großmutter, der bei mittlerer Milchmenge durch sehr hohe Inhaltsstoffe überzeugt und zudem überragende funktionale Merkmale bringt. Er kommt, bedingt durch hohe Nutzungsdauer, gute Fruchtbarkeit und gute Leistungssteigerung auf einen sehr hohen ÖZW.  Bei knapp mittlerem Format bringt er etwas stärker gewinkelte Hinterbeine, die Euter zeigen sich in allen Merkmalen komplett, was den Bullen als Allrounder in allen wesentlichen Produktionsmerkmalen hervorhebt.

 

Hiroto (GZW 140), der Hermelin-Sohn aus Miami bleibt einer der interessantesten Eutervererber. Inzwischen ist er gut in die Produktion gestartet und wird leichter verfügbar. Bei ausreichender Größe zeigt er viel Stil, korrekte Fundamente und ideale Euter in allen Merkmalen. Zudem kombiniert er sehr gesunde Euter mit guter Melkbarkeit und bringt eine deutliche Verbesserung in der Fruchtbarkeit. Ebenfalls als überragender Eutervererber startet Epikur. Dieser Edelstein-Sohn wurde aus einer Herzschlag Mutter und Mint Großmutter gezogen und stammt aus der Zucht von K. u. F. Wieland Schwäbisch Hall. Epikur bringt überragende 135 im Euter und gehört damit zu den besten 10 Eutervererbern der Rasse. Bei 850 kg Milch bringt er zudem ausgeglichene Eiweißprozente sowie sehr gute Eutergesundheit. In der gleichen Tradition steht Hayek, ein Herzpochen Sohn aus einer Monumental Mutter, der von Hans-Ulrich Claus, Zähringen gezüchtet wurde und 132 im Euter vorlegt.

 

Verfügbar wird nun auch der Bulle Hazaro (GZW 136), der höchste verfügbare Hazard-Sohn. Der Bulle bringt wie alle Söhne von Herzpochen, Hazard oder Herkules aber auch viele Bullen, die Herzschlag schon als Muttersvater bringen wie Higgins, Meverik P oder Esterhazy leistungsbereites Herzschlag-Blut in die Population. Hazaro wurde aus Erbhof*Raldi*Vanadin gezogen zeigt somit mütterlicherseits gewisse Alternativen. Er verspricht mit mehr als 1100 kg Milch hohe Leistungen, nahezu perfekte Fundamente sowie sehr ausbalancierte Euter. Median (GZW 139) ist ein Mysterium Sohn aus einer Villeroy Mutter, der neben einer sehr guten Milchmengen- und Fundamentvererbung auch gezielt zur Erzeugung von längeren Strichen eingesetzt werden kann.

 

Horazio P und Higgins sind die interessantesten Söhne des Spitzenvererbers Hilfinger. Dieser kann sich nun mit zusätzlichen Töchtern auf GZW 130 deutlich festigen und zudem im Exterieur und der Leistungsvererbung bestätigen. Horazio  P ist besonders als hornloser Bulle interessant, während Higgins durch Milchmengenvererbung und beste Euter überzeugen kann. Desweiteren bestätigen sich bei den geprüften Vererbern Vlaturo und Whatever auf hohem Niveau. Vlaturo kann in der Eutervererbung noch zulegen und wird als sicherer Euterspezialist bereits überregional genutzt. Zudem starten die Bullen Harun und Hammer, mit Haribo und Herzschlag als Väter sind beides Hutera Blutführungen, mit ersten Töchtern und kommen gegebenenfalls in einzelnen Gebieten wieder in den Einsatz. Beide Bullen waren auch in Baden-Württemberg als junge Bullen in der Besamung.

 

Winnetoo (GZW 137) ist ein Weitblick Sohn, der auf Raldi und Weinfur zurückgeht und somit als ausgefallene Blutführung breiter eingesetzt werden kann. Bei mittlerem Format und guten Eutern überzeugt er durch positive Inhaltsstoffe und durchweg positive funktionale Merkmale. Speziell durch sehr gute Werte für Eutergesundheit kann er dieses Merkmal entscheidend verbessern.

 

In der Spitze verbleiben auch Bullen wie Hephaistos (GZW 140), Hamlet P (GZW 138), Vredo (GZW 137) und IQ P (GZW 136). Esterhazy, ein interessanter Exklusiv Sohn aus Herzschlag kann durch einen guten Zuchtwert seines Vaters ebenfalls entgegen der Abschreibung seine Werte bei GZW 136 sichern. Sein Vater Exklusiv gewinnt leicht im Zuchtwert. Esterhazy verspricht leistungsbereite, moderne Töchter mit sehr guten Eutern. Auch der Herkules Sohn Hegel steht in diesem Vererbungsmuster. Mit seinem Muttersvater Sisyphus verspricht er positive Inhaltsstoffe, robuste Kühe, und eine sehr gute Eutervererbung.

 

Neu in die Samenproduktion sind zudem die Bullen Wolfart, Wood und Malthus eingestiegen. Wolfart ist einer der ersten verfügbaren Wolfram Söhne und kombiniert sehr viel Milch mit guter Typ- und Eutervererbung bei Beachtung der Melkbarkeit. Wood ist ein Woiwode-Sohn aus Perfekt und geht auf die bekannte Pinola/Woidke Familie zurück. Auch er zeigt sich sehr stark in der Milchmengenvererbung und in der Fruchtbarkeit. Malthus ist aktuell der einzige Mabuso Sohn. Er geht auf eine Dream Tochter aus dem Bestand von Daniel Schneider, Gantenwald zurück und kann somit guten Typ mit korrekten Eutern kombinieren.

 

Im Bereich der hornlosen Bullen kann das Angebot mit einer Vielzahl von mischerbigen und reinerbigen Bullen bedient werden. Natürlich bleiben die mischerbigen Spitzenbullen Horazio P*S, Hamlet P, Merlo P, IQ P und Zitrus P von Interesse. Neu kommen hier die Bullen Meverik P sowie Matif P. Meverik P ist ein Mercedes Sohn aus einer Herzschlag Mutter, der 126 in der Eutervererbung verspricht und dies mit mehr als 1100 kg Milch kombiniert. Matif P ist ein Majestät Sohn aus der Kewana Familie, der mehr als 1000 kg Milch und sehr gute Euter zeigt. Komplettiert wird das Angebot mit reinerbigen Bullen wie Momentum PP, Morus PP und Marley PP. Momentum PP (GZW 130) ist ein Mysterium Sohn aus Villeroy und bringt bei mittlerer Milchmenge sehr ansprechende Typen und sehr gute Fruchtbarkeit. Morus PP (Mailand*Manolo, GZW 120) kann als ausgesprochener Typvererber angesprochen werden und verbessert Rahmen, Fundamentqualität und vor allem auch Strichform. Marley PP (Masasi*Hutera) war bereits eingeführt als kompletter reinerbiger Bulle und kann sich um 2 Punkte auf GZW 124 verbessern. 

 

Neben den vielen sehr hohen neuen Bullen bestätigen sich die bekannten geprüften Vererber wie Hilfinger, Vlaturo und Whatever. Zudem gibt es nur wenig Veränderungen bei den im August hinzu gestoßenen Bullen, weshalb das bestehende Besamungsprogramm mit ruhiger Hand erfolgreich fortgesetzt werden kann.

Epikur ist einer der höchsten Eutervererber der Rasse Fleckvieh, er wurde von der Wieland GbR , Schwäbisch Hall gezüchtetHazaro ist der einzig aktuell verfügbare Hazard Sohn und ist nun besser verfügbarMorus PP ist ein sehr kompletter reinerbig hornloser Bulle, der von der Stier Schönenberg GbR, Untermünkheim gezüchtet wurdeDie Hilfinger Tochter Schmetterling der Golther GbR , Jagsthausen bestätigt die überragende Eutervererbung von Hilfinger