Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Home|Aktuelles|News

FV-Bullenkälberpreise im Höhenflug

Top Kalb - Vater: Weyer 89kg 480 Euro Steigerungspreis
Jetzt über die RBW-Auktionen vermarkten!!

Kennen Sie schon den RZ€?

Der RZ€ legt den Fokus auf die ökonomisch erfolgreiche Zucht.

Canetti nun auch gesext verfügbar

Canetti HB 769100
Der hochinteressante Holsteinvererber Canetti (Casino*Kerrigan*Silver, RZG 159, RZM 149, RZE 133) ist ab KW25 auch gesext verfügbar.

Beef on Dairy

Nero HB 204706
Das komplette RBW-Fleischrinderangebot finden Sie hier!

Beef on Dairy 2

Die Rasse Parthenaise eignet sich hervorragend für Kreuzungen mit Milchvieh.

Landesrasseschau Limpurger abgesagt

Die auf 27.06.2020 geplante Landesrasseschau der Limpurger auf dem Marktplatz in Schechingen/Ostalb ist abgesagt.

Neuer roter Angus-Bulle Finn verfügbar

Finn ergänzt das Angebot bei den Angus-Vererbern.

Braunviehköniginnenwahl 2020

Am Sonntag 25. Oktober findet mit dem 12. Waldseer Braunviehtag die größte Brown Swiss Schau Deutschlands im Jahr 2020 statt. Über 140 Kühe und Kälber garantieren interessante und spannende Stunden in der Versteigerungshalle Bad Waldsee. Der Höhepunkt wird die Wahl der neuen Braunviehkönigin durch das Publikum sein.

Vorderwälderkuh Karina übersteigt die 100.000 kg Milchmengen-Marke

Ist das nicht ein Anlass zur Freude, wenn eine weitere Vorderwälderkuh in bestem Zustand 100.000 kg Milch gegeben hat? Es freuen sich mit die Betreiber der Knöpfle-Willmann GbR in T-N-Schwärzenbach Siegbert und Christiane Willmann und Klemens und Renate Knöpfle. Die RBW spendet die Plakette und zwei Spermagutscheine
Karina ist die sechste Vorderwälderkuh, die die magische Grenze von 100.000 kg Milch erreicht hat. Diese wenigen Kühe beweisen, dass das keine Selbstverständlichkeit ist. Ihre 12,1 Jahresleistung beträgt ebenfalls stolze 8.409 kg Milch, 4,00 % Fett und 3,44 % Eiweiß.

Ab-Stall-Angebote bei der RBW

Nach aktuellem Stand sind die Großviehauktionen abgesagt. Wir werden aber alle gemeldeten und uns bekannten Tiere über unseren Außendienst Ab-Stall vermitteln. Bitte melden Sie umgehend alle vermarktungsfähigen Großtiere oder aber ihren Bedarf an Tieren bei uns an. Bitte suchen Sie hierzu den Kontakt zu Ihren Außendienstmitarbeitern.

Der RBW-Bullenkatalog April 2020 ist online!

Der neue RBW-Bullenkatalog (Zuchtwertschätzung April 2020) steht nun online zur Verfügung. Dieser ist auf der RBW-Homepage einsehbar und kann heruntergeladen werden. Die Printvariante kommt in Kürze per Post. Viel Spaß beim Blättern und Entdecken der Spitzengenetik Ihrer Organisation!

Aktuelles zur Zuchtwertschätzung April 2020

Die Bullen der RBW-Bullenempfehlungen und der erweiterten Spermalisten wurden mit den Zuchtwerten der ZWS 04/2020 aktualisiert. Für jede Rasse wurden ausführliche Zuchtwertschätzberichte veröffentlicht.

Aktuelles zur Fleckvieh-Zuchtwertschätzung 04/2020

Vespucci GZW 130
Breit in der Spitze platziert - Mit einer großen Zahl an herausragenden jungen Bullen sowie inzwischen sicher geprüften Bullen kann sich die RBW in der April-Zuchtwertschätzung in der Spitze der Top-Liste platzieren. Dabei sind es vor allem die sehr kompletten, euterstarken Bullen, die überzeugen.

Aktuelles zur Holstein-Zuchtwertschätzung 04/2020

Lipton RZG 156
Durch die jährliche Basisanpassung im April und Änderungen in der Datenselektion mussten die Bullen teilweise erhebliche Einbußen im RZG hinnehmen. Bei den genomischen Vererbern waren dies bei schwarzbunt - 3,1 Punkte und bei rotbunt sogar- 4,4. Beim RZM und RZN waren die Veränderungen noch höher. In die Zuchtwertschätzung werden jetzt nur noch Tiere mit ihrer Leistung berücksichtigt, wenn Vater, Mutter und Muttersvater bekannt sind.

Aktuelles zur Brown Swiss Zuchtwertschätzung 04/2020

Asimov EXT. 128
Verlässliche genomische Vorhersage - Wie die aktuellen Ergebnisse der Nachkommenzuchtwerte zeigt, ist die genomische Selektion das richtige Instrument, frühzeitig die aktuellste Genetik optimal einzusetzen. Eine Vielzahl von guten nachkommengeprüften Bullen bestätigen dies, zeigen aber auch, dass es richtig ist, in hohem Anteil genomische Bullen einzusetzen, um den Fortschritt, vor allem auch in den funktionalen Merkmalen, möglichst hoch zu halten.

Aktuelle Zuchtwertschätzberichte Wäldervieh 04/2020

Besamungsbulle Igguss macht schönes Vieh. Hier zu sehen am mit Abstand begehr-testen Bullen des Märzmarktes 2020, dem zweitplatzierten Iggrack. Er konnte mit je 7 in Bemuskelung und Äußerer Erscheinung bewertet werden. Klaus Duffner aus Haslach bot diesen Prachtburschen aus einer langlebigen Rackespmutter an
Vorderwälder: Acht Bullen aus fünf Linien - Iggardian ist unverändert Spitzenreiter im GZW und MW. Sein FW ist um zwei Punkte auf 110 gestiegen. Deswegen wird er auch wieder für die Fleischvererbung empfohlen. Weitere 48 Töchter aus dem Zweiteinsatz sind in der Milch, 17 in der Melkbarkeit und 13 im Exterieur neu hinzugekommen. Die paternalen Werte bei Kalbeverlauf und Totgeburten sind dreistellig geworden. Hinterwälder: Walter und Fockernap bereichern das Angebot - Wir haben vier Bullen mit Töchterergebnisse in Milch aus vier Linien im Angebot, Bennasch, Labflort, Napfocki und Siltben. Alle vier Bullen mit 27 bis 49 Töchtern können auch für die Fleischnutzung eingesetzt werden.

Neue Tierhaltererklärung für Kälber aus geimpften Kühen

Weideschilder – Wölfe fressen kein Gras – weiter erhältlich

Weideschilder - Wölfe fressen kein Gras
Auch wenn wir aktuell nicht täglich davon hören, die Wolfspopulation wächst in Deutschland und sicher auch in Baden-Württemberg weiter. Wichtig ist daher, immer wieder auf die Gefahren für die Weidehaltung unserer Nutztiere hinzuweisen. Die schönen und qualitativ sehr hochwertigen und dauerhaften Weideschilder „Weidehaltung in Gefahr – Wölfe fressen kein Gras“ sind weiterhin bei uns erhältlich, zum Stückpreis von 20,- € inkl. Steuer.

Verhaltensregeln für RBW-Sammelstellen

Die Kälbervermarktung an den Standorten Donaueschingen, Herrenberg und Ilshofen und die wöchentliche Festvermarktung am Standort Bad Waldsee können weiterhin durchgeführt werden. Die Planung und Abhaltung dieser Veranstaltungen hat jedoch unter der Zielsetzung der Minimierung des Risikos einer Übertragung des COVID-19 Virus zu erfolgen.

Die Wälderrassen im Jahre 2019

Olefaz ist der Neuzugang 2019 im Zweiteinsatz. Hier die nahezu perfekte Tochter Wolke von der Breiteckhof GbR in Gütenbach
Bei den gefährdeten Rassen ist die Bestandsentwicklung immer im Fokus. Mit Stand 30. September 2019 gibt es 275 VW-Betriebe (-13) mit 5.771 Milchkühen (-81) und 129 VW-Betriebe (-14) mit 1.371 Mutterkühen (-112) sowie 30 HW-Betriebe (+-0) mit 392 Milchkühen (-2) und 208 HW-Betriebe (+5) mit 1.769 Mutterkühen (+33).

RBW-Aktuell Januar 2020 ist online!

Die neue Ausgabe der RBW-aktuell steht nun online zur Verfügung. Die Printvariante kommt in Kürze per Post. Informationen rund um die Rinderzucht in BW!