Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Home|Aktuelles|Archiv

Robert Hepp und Karl Gebert verabschiedet

Die Jubilare (von links): Monika Gauger, Schreibkraft, Matthias Schupp, RBW-Außendienstmitarbeiter und Nachfolger von Robert Hepp als Auktionator, Robert Hepp, Alfred Preiser, RBW-Außendienstmitarbeiter, Karl Gebert, Hubert Schönenberger, RBW-Vorstandsmitglied, Susanne Lacher, Marktabwicklung, Martin Ganter, RBW-Außendienstmitarbeiter und Monika Härtel ebenfalls Marktabwicklung

Auf dem Dezembermarkt in Donaueschingen wurden zwei Vermarktungs-Spezialisten in den Ruhestand verabschiedet, Robert Hepp und Karl Gebert.

 

Robert Hepp war seit der Gründung der Rinderunion Baden-Württemberg (RBW) im Jahr 2000 Auktionator in Donaueschingen und schon vorher bei den Vorgängerorganisationen Regionalverband Donaueschingen und bis 1995 in Meßkirch mit dieser Aufgabe betraut. Lange Zeit war er Außendienstmitarbeiter im züchterischen und vermarktungstechnischen Bereich vor allem bei den Vorgängerorganisationen. Bei der RBW wechselte er in den Besamungsbereich als Samenauslieferer. Die Tätigkeit als Auktionator in der Donauhalle bei den monatlichen Märkten endete am 6. Dezember 2018 mit seinem Eintritt in den Ruhestand. Hubert Schönenberger, Vorstandsmitglied der RBW, dankte ihm für seinen Einsatz. Jahrelang betreute Robert Hepp aufgrund seiner Französisch-Kenntnisse den Stand auf der SIA in Paris, einer der größten Agrarausstellungen der Welt.

 

Karl Gebert ist seit September 2006 pensioniert. Er war langjähriger Leistungsinspektor und Vorgänger von Robert Hepp als Auktionator. Seit seiner Pensionierung hat er bis zum September 2018 monatlich bei den Kälbermärkten in der Annahmelogistik entscheidend mitgeholfen. Dies würdigte Hubert Schönenberger in seiner Dankesrede. Nach wie vor ist Karl Gebert ein rühriger Geschäftsführer des Fleckviehzuchtvereins Schwarzwald-Baar-Heuberg.