Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Home|Aktuelles|Archiv

Rekordbeteiligung am 11. RBW Jungzüchtertag

img_0700

Jungzüchter aus Hohenlohe, Schwarzwald, Stuttgart und Oberschwaben trafen sich am letzten Ferienwochenende, um den besten Vorführer Baden-Württembergs zu ermitteln. Der 11. RBW Jungzüchtertag im Auktionszentrum Süd, Bad Waldsee wies eine neue Rekordbeteiligung von über 100 Kinder im Vorführwettbewerb und 21 Tiere im Typtierwettbewerb auf. Dies unterstreicht die Attraktivität der Veranstaltung. Die Preisrichterin Christine Grebe, Korbach und die zahlreichen Besucher kamen bei sommerlichen Temperaturen und den gezeigten Vorführleistungen ins Schwitzen.


Noch keine vier Jahre alt war die jüngste Teilnehmerin Rosi Helbling aus Neukirch, die mit Ihrem Kalb Theresa als erste den Schauring betrat. Das korrekt angelegte Halfter und harmonische Vorführen waren Punkte, auf die die Preisrichterin ein Augenmerk legte. Sonja Brauchle, Leutkirch, Amelie Müller, Grünkraut, Greta Sperr, Satteldorf, Lorenz Fuchs, Schlier und Ronja Müller, Grünkraut erreichten eine 1a Platzierung in ihrem Ring und qualifizierten sich für das Finale Mini Champion.

 

In der Junior Klasse von 9-11 Jahren konkurrierten 30 Teilnehmer um den Einzug in die Endausscheidung. Constantin Weidele, Wolfegg und Leonie Kramer, Erolzheim waren hier bereits schon das 4. Jahr in Folge am Start. So stieg auch die Anforderung an die Vorführer. Der Blickkontakt zwischen Preisrichter und Jungzüchter, die Aufmerksamkeit auf das Tier und die Einheit im Bewegungsablauf waren hier gefragt. In Ihren Ringen siegten Stefanie Kaiser, Klettgau, Julia Miller, Gutenzell-Hürbel, Amatus Fischer, Bad Waldsee, Micha Linder, Winterreute und Nick Maier Alfdorf.


Schon richtige Profis waren im ersten Ring der Starter von 12-15 Jahren am Werk. Das korrekte seitliche hineinführen des Rindes in den Ring, die Aufmerksamkeit zum Rind und Preisrichter und das korrekte aufstellen des Tieres bei den Anweisungen von Christina Grebe gaben den Ausschlag, so dass in diesem Ring Malena Einsiedler, Leutkirch vor Simon Zimmermann Bad Waldsee auf Platz eins gestellt wurde. Die weiteren Ringe in dieser Klasse gewannen Annika Fritz, Wald, Paul Sperr, Satteldorf und Andreas Maier, Schwäbisch Gmünd.

Bei den Senioren konnten die Jungzüchter wählen, ob sie mit einem Rind oder einer Kuh an den Start gehen. Am elften Jungzüchtertag waren in dieser Altersklasse Markus Heilmann, Schrozberg, Saskia Gödeker, Markdorf, Maximilian Maier, Schwäbisch Gmünd und Helena Hiller, Degerloch die besten. Die Zuschauer sahen das hohe Niveau der Vorführleistung und honorierten jeden Ring mit einem kräftigen Applaus.

Für Aufheiterung in der spannenden Stimmung sorgten die Artisten Charlinis, die mit ihrem Akrobatik und Zauberschau klein wie groß begeisterten und durch ihre kunstvoll gestalteten Luftballontiere die Kinder in ihren Bann zogen.

 

Die Spannung stieg bei der Champion Auswahl Mini, Junior, Intermediate und Senior. Hier traten die Sieger der einzelnen Ringe gegeneinander an. Den Titel „Mini Champion 2016“ holte sich Lorenz Fuchs, Schlier und verteidigte somit seinen Titel vom letzten Jahr vor Greta Sperr, Satteldorf. Nick Maier, Alfdorf vor Julia Miller, Gutenzell-Hürbel hieß die Reihenfolge beim den „Junior Champion 2016“ Finale. Sein Cousin Andreas Maier machte es ihm nach und wurde „Intermediate Champion 2016 „ (12-15 Jahren) vor Annika Fitz, Wald. Extrem spannend wurde es ganz zum Schluss, bei dem Vorführleistungen auf höchstem Niveau gezeigt wurden. Hier bestätigte Saskia Gödeker, Markdorf, ihre Nominierung für den europäischen Holstein Jungzüchterwettbewerb in Cremona, in dem sie in einem packenden Finale der Senioren Maximilian Maier, Schwäbisch Gmünd auf den zweiten Platz verwies.

 

Der mit sieben Tieren beschickte Typtierwettbewerb Fleckvieh gewann Felix Keller, mit der euterstarken Rave Tochter Highnoon. Von den acht im Holstein-Jungkuhwettbewerb startenden Jungkühe überzeugte die Gold-Red Tochter Mailin vorgeführt von Carmen Kreuzer, Berg durch ihr extrem gutes Fundament und ihre Jugendlichkeit. Aus der Kuhfamilie von Anibay stammt die Siegerin beim Braunvieh. Janik Sauter, Krattenweiler setzte sich in der stark besetzten Braunviehjungkuhklasse mit der Zaristo Tochter Isolabella durch.

 

Die toll gestalteten Stalltafeln waren ein Hingucker für jeden Besucher. Lukas Weber, Wangen, Niklas Kreisle, Leupolz, Stefanie Kaiser, Klettgau und Luis Arnegger, Markdorf wurden für die schönste Stalltafel ausgezeichnet.

 

Der 11. RBW Jungzüchtertag war ein voller Erfolg. Die Motivation der Teilnehmer war hervorragend, ebenso die Stimmung. Alle Teilnehmer waren mit viel Eifer und Begeisterung dabei und machten Werbung für die Rinderzucht von morgen.