Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Home|Aktuelles|Archiv

RBW erfolgreich auf der EUROgenetik-Schau

Messlattn Starlet Pp Reservesieg

Die EuroGenetik Schau konnte in diesem Jahr zum zweiten Mal nach 2015 in Ried abgehalten werden und damit die Zusammenarbeit der EuroGenetik-Partner aus Deutschland und Österreich dokumentieren. Die EuroGenetik ist der größte Fleckviehbesamungsverbund, der sich eine enge Zusammenarbeit im Fleckviehzuchtprogramm auf die Federn geschrieben hat. In ihm sind die BVN Neustadt, die Besamungsstation Wölsau, die ZBH Hessen, der Rinderzuchtverband Tirol, Kärntnerrind, die Besamungsstation Hohenzell sowie die RBW Mitglied. Somit waren 11 Zuchtverbände aus Österreich und Deutschland als Beschicker nach Ried geladen und konnten mit 100 Ausstellungskühen das hohe Niveau der Fleckviehzucht unterstreichen. Die RBW beteiligte sich mit 11 Spitzentieren an der EuroGenetik-Schau.

 

Preisrichter Rupert Viehhauser richtete die Schaukühe souverän und kommentierte sehr präzise. Bereits in der ersten Gruppe der Erstkalbskühe gelang es der Odes-Tochter Regina (MV: Wille) von Thomas Weisshaar, Brigachtal-Klengen mit ihrem drüsigen und festansitzenden Euter den zweiten Platz zu erringen. Vor allem durch ihre gewaltige Typentwicklung erregte sie sehr viel Aufmerksamkeit.

 

In Gruppe 3 gelang der Waban-Tochter Halma (MV: Salamander) von Gerhard Fassnacht aus Horb-Altheim ebenfalls der Gruppenreservesieg.Siegerin der Jungkühe wurde eine Manton-Tochter aus dem Bestand der Habermehl GbR, Lauterbach in Hessen. Bei den Gruppen der hornlosen Fleckviehkühe erzielte die Messlattn-Tochter Starlet Pp aus dem Betrieb von Manuel Mayer, Hüttlingen den Reservesieg aller hornlosen Kühe und musste sich nur der Roland-Tochter Madonna der Lang GbR aus Franken geschlagen geben.

 

Die mittleren Kühe konnten Waldbrand-Tochter Gizmara von Christiane Böhm, Oberfranken vor der Wille-Tochter Penelope von Andreas Übetsroider, Salzburg für sich entscheiden. Die alten Kuhklassen ging mit dem Doppelsieg der Hupsol-Töchter Maja von Johann Schipflinger und Mali von Bernhard Mariacher nach Tirol.

 

Hoch platzieren konnten sich zudem die Wille-Tochter Hillary von Joachim Keller, Allmendingen die Hutera-Tochter Erika von Simon Käppeler, Seelfingen sowie die Roboi-Tochter Diddl von Alexander Fuchs, Albisreute. Weitere Kühe stellten die Betriebe Joachim Keller, Allmendingen, Alfred Berger, Mieterkingen, die Nesensohn GbR, Sahlenbach, Sabine und Norbert Bertel, Hasenweiler und Dieter Stier, Schönenberg.

 

In der Summe boten die 11 RBW-Kühe ein sehr rundes und hochwertiges Schaubild und konnten die Stärken des heimischen Zuchtprogrammes in beeindruckender Weise unterstreichen. Ein besonderer Dank an die Beschicker der Schau sowie das gesamte Betreuungsteam für den sehr professionellen und erfolgreichen Auftritt in Ried.

Messlattn Starlet Pp ReservesiegOdes Regina WeisshaarRoboi Diddl FuchsHurrican Lili Bertel