Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Home|Aktuelles|Archiv

Nency heißt die nächste 100.000 kg Kuh der Rasse Vorderwälder

Auch auf der Verbandsschau 2012 in St. Märgen wurde die Ignaztochter Nency Fundamentsiegerin. Züchter Hubert Thoma aus Vöhrenbach- Langenbach ist zu Recht stolz auf sie

Nency heißt die nächste 100.000 Kilogramm Kuh der Rasse Vorderwälder

 

Mit knapp 17 Jahren nach 14 Abkalbungen Ziel erreicht

 

Mit der Ignaztochter Nency hat die vierte Vorderwälderkuh das hohe Ziel der 100.000 Kilogramm Lebensmilchleistung erreicht. Sie steht im Zuchtbetrieb Hubert Thoma in Vöhrenbach-Langenbach, der - nebenbei bemerkt - seit längerem für seine zwölf Kühe einen Laufstall im Gebäude integriert hat. Mit 14 Abkalbungen und knapp 17 Jahren wurde nun Ihre Lebensleistung sechsstellig. Beim ersten Kalb war sie mit 25 Monaten relativ jung, bis auf die letzten beiden Zwischenkalbezeiten hat sie regelmäßig aufs Jahr abgekalbt. Im Schnitt der 13,7 Jahre gab sie 6.957 Kilogramm Milch bei 4,34 Prozent Fett- und 3,31 Prozent Eiweißgehalt. Da der Betrieb Hubert Thoma erst 1995 MLP- und Zuchtbetrieb wurde, ist Ihre mütterliche Abstammung leider unvollständig, sodass sie in der Abteilung C eingetragen wurde. Ihre Größe und ihr Gewicht lagen über dem Zuchtziel der Rasse.

 

Bei der Schau 2010 in Furtwangen-Schönenbach, als sie in Höchstform war, wog sie mit 144 Zentimetern Widerrist sechs Monate nach der Kalbung 837 Kilogramm und zwei Jahre später im gleichen Laktationsstadium bei der Verbandsschau in St. Märgen 718 Kilogramm.

 

Nencys Fundamentstärke ist selbstredend. Sowohl bei der Bezirksschau 2010 als auch bei der Verbandsschau 2012 wurde sie Fundamentsiegerkuh. Euteraufhängung und -viertelverteilung waren sehr gut, die Strichlänge und -dicke lagen über dem Optimum. Bei beiden Schauen war sie die Kuh mit der höchsten Lebensleistung, 2010 mit über 65.000 Kilogramm und 2012 mit knapp 74.000 Kilogramm.

 

Die Nachkommen Nr. 6 und 7 von Nency bereiteten der Familie Thoma auf dem Dezembermarkt 2007 in Donaueschingen einen Paukenschlag. Ihre Markseejungkuh erzielte mit 21,2 Kilogramm Milchmenge und 3,02 Kilogramm pro Minute Melkbarkeit das Höchstgebot von 1.700 Euro und ihr Gardiansohn Rarnaz lief nach dem Testbullen auf Platz zwei und erzielte ebenfalls den Tageshöchstpreis von 1.900 Euro.

 

Auch auf der Verbandsschau 2012 in St. Märgen wurde die Ignaztochter Nency Fundamentsiegerin. Züchter Hubert Thoma aus Vöhrenbach- Langenbach ist zu Recht stolz auf sieBei der Bezirksschau 2010 in Furtwangen-Schönenbach zeigte sich die neue 100.000 Kilogramm Kuh Nency mit ihrem Züchter Hubert Thoma aus Vöhrenbach-Langenbach in Höchstform. Der Fundamentsieg war ihr sicherHubert Thoma und Käufer Albert Maier aus Mühlenbach freuen sich über diese gute Nencytochter, die Marksee zum Vater hatte. Der Tageshöchstpreis von 1.700 Euro auf dem Dezembermarkt 2007 in Donaueschingen war ihr sicherNach dem Testbullen Pirbrachy kam der Nencysohn Rarnaz und auch er erzielte mit 1.900 Euro den Tageshöchstpreis der Deckbullen auf dem Dezembermarkt 2007 in Donaueschingen