Ihr Partner rund ums Rind – fair und kompetent

Rinderunion Baden-Württemberg e.V.

Home|Aktuelles|Archiv

Die Workshops „Enthornen“ - ein voller Erfolg

Workshopteilnehmer

Einen Volltreffer landete die RBW mit den drei in Baden-Württemberg durchgeführten Veranstaltungen zum Thema „Tierschonendes Veröden der Hornanlage beim Kalb“. Das Interesse an diesen Veranstaltungen war riesig groß und das kam natürlich nicht von ungefähr, konnte doch mit Herrn Dr. Albrecht vom Rindergesundheitsdienst in Aulendorf ein Referent gewonnen werden, der es exzellent versteht, Theorie und Praxis in seinen Vorträgen zu verbinden und sehr anschaulich darzustellen.

 

Am Vormittag ging es im theoretischen Teil insbesondere um die veterinär- und tierschutzrechtlichen Aspekte. Dabei stellte Dr. Albrecht klar, dass das Enthornen bzw. das Veröden der Hornanlage nur nach Ruhigstellung der Kälber und unter Gabe von Schmerzmitteln durchgeführt werden darf. Diese Behandlungen sind vom Landwirt entsprechend zu dokumentieren und dienen bei Cross Compliance Kontrollen als Nachweis für ein tierschonendes Vorgehen. Nach angeregter Diskussion folgte ein Mittagsimbiss bei dem die Möglichkeit zum intensiven Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern rege wahrgenommen wurde.

 

Am Nachmittag fand dann der praktische Teil statt, bei dem die richtige Vorgehensweise bei der Ruhigstellung der Kälber, dem Verabreichen des Schmerzmittels sowie das eigentliche Veröden der Hornanlage praktisch demonstriert wurden. Viele Fragen konnten dabei beantwortet werden, so dass alle Teilnehmer eine ganze Reihe an neuen Erkenntnissen und praktischen Tipps mit nach Hause nehmen konnten.

 

Ein besonderer Dank gebührt, neben dem Referenten, den drei Zuchtbetrieben, die ihre Kälber für den praktischen Teil zur Verfügung gestellt haben. Leider konnten nicht alle interessierten Landwirte einen der limitierten Seminarplätze für sich ergattern.