Zuchtwertschätzung Brown Swiss 04/2022

Hoch und hornlos – Zuchtwertschätzung Brown Swiss

Mit dem Bullen Boxer P gelingt es der RBW den besten hornlosen Bullen weit vorne in der Top-Liste zu platzieren. Zudem kann das Programm mit Husold weiterhin auf den höchsten Nachkommengeprüften Bullen, sowie auf 6 der besten 10 Bullen der gemeinsamen Zuchtwertschätzung blicken.

Noch bleibt das Amor-Blut für die Brown Swiss Zucht bestimmend. Allerdings stehen mit Nachkommen von Piano, Naturel, Ajax und Amorie sehr viele wertvolle Zweige dieser Linie zur Verfügung. Mit Piaggio kann sich ein Piano-Sohn mit sehr viel Milch, ausgeglichenem Exterieur und hohem Milchwert auf Platz 2 der Top-Liste platzieren. Er geht über Hebron*Huxoy und Husir auf die züchterisch intensiv genutzte I-Familie von Werner Frey, Rot a.d.Rot zurück.

Mit Portland und Piccard kommen zudem zwei weitere sehr komplette und exterieurstarke Söhne von Piano in den breiten Einsatz. Während Piccard, der gute Milchmenge, positive Inhaltsstoffe und sehr korrektes Exterieur verspricht, dauerhaft knapp verfügbar bleiben wird, ist Portland gut verfügbar. Er ist mit +1644 kg Milch der höchste Milchmengenvererber der Rasse. Zudem kann er sich im Euter um einen Punkt auf nun 117 verbessern. Er ist, wie die meisten Bullen der RBW auch gesext verfügbar. Portland geht auf die Kuhfamilie von Even Bounce und damit der Familie von Vassli und Payssli zurück und ist Halbbruder der Spitzenbullen Chagall und Caravaggio. Diese Canyon Söhne sind aus der bekannten Seasidebloom Tochter Bjalla gezogen und gehören zu den hochwertigsten Bullen der Rasse Brown Swiss. Chagall hat seinen Vererbungsschwerpunkt, wie sein Vater, bei mittlerem Rahmen und excellenten Eutern in Kombination mit hoher Milchmenge. Caravaggio zeigt etwas mehr Körper und bringt korrekte Becken. Beide Bullen sind mit GZW 144 und 140 sehr hoch, da sie nicht nur ausreichend Milchmenge sondern zudem auch gute Fitnesswerte zeigen, die durch gute Nutzungsdauer, Persistenz und Fruchtbarkeit überzeugen.

Die Ajax-Söhne Arnimo, Arkin und Alvarez zeigen sich weiterhin hoch und nahezu unverändert. Während Arnimo und Alvarez viel Leistung bei guten Eutern und durchschnittlichem Körper versprechen, ist Arkin deutlich typbetonter, etwas höher in der Milchmenge, aber knapper in den Inhaltsstoffen. Alle drei Bullen ermöglichen gute funktionale Merkmale und einen großen Satz nach vorne für das genetische Niveau jeder Herde.

Mit Nathan und Nabucco kommen zwei sehr hohe Naturel Söhne in den Einsatz, die viel Milch, sehr gute Körper, Becken und Eutervererbung versprechen. Beide Bullen werden durchweg gute Persistenz, Eutergesundheit und Melkbarkeit hinterlassen. Sie zeigen sich unterdurchschnittlich im Kalbeverlauf, da beide jedoch gesext verfügbar sind, ist diese hohe Niveau nun auch für Rinder nutzbar. Nathan und Nabucco wurden von Brigitte Loritz, Wangen gezüchtet.

Blutalternativen stellen die Bullen New York, Vance, Joyce Cezanne und Caracala dar. New York ist ein Namur Sohn und damit ein Vassli Enkel aus eine Bisto Mutter und einer Harley Großmutter. Er verspricht sehr gutes Format und gute Milchmenge. Joyce ist ein Justus Sohn und damit Julau Urenkel, der auf eine Axoy Mutter zurückgeht und seine Wurzeln im tiefen Z-Stamm von Martin Riss, Dietmanns hat. Er verbessert die Körper- und Beckenmerkmale, zeigt durchschnittliche Euterkörper mit guter Strichform und -länge. Caracala ist ein Casanova Sohn aus Voicemail Mutter der bei verträglichen Inhaltsstoffen sehr komplette Kühe mit durchweg guten Fitnesswerten hinterlassen wird, die in allen Exterieurmerkmalen überzeugen werden. Vance ist der interessanteste Volker Sohn, der sich mit stabil hohen Werten bestätigt und in Typ und Euter überzeugen kann. Sein Vater Volker steigt mit dem ersten Nachkommenzuchtwert in der Liste bei GZW 127 ein und ist der höchste Eutervererber der besten 50 nachkommengeprüften Bullen.

Mit Cezanne wird demnächst ein Catman-Sohn verfügbar, der über Ifeeling und Juleng auf Huray Hillery von Gerhard Heim zurückgeht, der Großmutter von Piccard. Gezüchtet wurde Cezanne von der Anwander GbR in Isny. Cezanne verspricht bei mittlerem Rahmen beste Euter, leichte Geburten, gute Persistenz und sehr gute Eutergesundheit. Er wird ab Juni verfügbar.

Absolutes Highlight der Zuchtwertschätzung ist allerdings der Bulle Boxer P. Mit diesem Bison Sohn gelingt es das Hornlosgen mit hoher Milchmenge, positiven Inhaltsstoffen und bestem Exterieur zu kombinieren. Boxer P wird genug Größe, Stil gute Becken, optimal gestellte Hinterbeine und beste Euter mit optimaler Strichform und -länge hinterlassen. Das erste Sperma wird ab Ende April verfügbar sein. Ähnlich interessant wird der zweite Bison Sohn, Botticelli, der ab Juni verfügbar sein wird. Er wurde von Andreas Denzel, Eberhardzell gezüchtet und verspricht positive Eiweißprozente zu hinterlassen

Außer Boxer P tauchen wenige neue Überflieger für die Hornloszucht auf. Zumal einige Bullen, die in den letzten Zuchtwertschätzungen profitieren konnten, einige Punkte abgeben mussten. So konnte sich Varianz P*S zwar bestätigen, allerdings haben Visor P, Sagan P und Design PP etwas verloren.

Die nachkommengeprüften Bullen werden weiterhin von Husold (GZW 145) angeführt. Helau kann sich mit weiteren Töchtern auf GZW 131 verbessern, zeigt durchschnittliche Milchmenge, hoch positive Inhaltsstoffe und überzeugt in allen Eutermerkmalen. Neu steigt zudem der Vassli Sohn Volker ein, der mit +918 kg Milch eine überzeugende Milchleistungsvererbung zeigt und zudem mit 124 im Euter überzeugen kann. Daneben zeigen Bullen wie Vavio, Hobas nd Dragon ebenfalls sehr hohe Werte mit Nachkommenergebnissen, womit sie die scharfe Selektion und das hohe Niveau der eingesetzten Bullen und damit die Zuchtwertschätzung bestätigen.

In der Summe bringt die Aprilzuchtwertschätzung ein sehr hohes Niveau an neuen jungen Bullen und kann zudem bereits weitere interessante Alternativen für den Einsatz aufzeigen. Da viele der genannten Bullen bereits gesext verfügbar sind, wird ein Einsatz zur Erzeugung von weiblichen Nachkommen sehr leicht gemacht und bringt die Brown Swiss Zucht schnell nach vorne. Dies ermöglicht zudem neben einer ausreichenden Leistungsvererbung auch die Fitnessmerkmale näher in den Fokus zu nehmen.


Kontaktieren Sie uns

Newsletter

Zum Newsletter anmelden.

© Copyright RBW 2022. All Rights Reserved.